Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Amalie Zech - Gratulation zum 87. Geburtstag

Viele kennen die kleine, zierliche Frau Mali Zech von der Götzner Bahnhofstraße, die stets ein freundliches Lächeln auf dem Gesicht hat. Mali, wie sie genannt wird, geht jeden Tag mit ihrem “Fabio”, so nennt sie ihre Gehhilfe, die sie seit ihrem Schlaganfall im Dezember 2007 benötigt, einkaufen und besucht das Grab ihres geliebten Gatten, der vor sieben Jahren verstarb. Über 50 Jahre führte sie mit ihrem Kuno eine glückliche Ehe. Gemeinsam arbeiteten sie hart und haben viel erreicht. Sie bauten gemeinsam ein Haus mit Stall, betrieben eine vorbildliche Landwirtschaft und der Gatte arbeitete daneben noch sechs Tage in der Woche als Zimmermann.

Mali hatte schon immer ein großes Herz für ihre Mitmenschen und denkt immer noch zuerst an andere und dann erst an sich. In ihrer humorvollen Art erzählt sie noch oft von ihren “Lausbubenstücken”, meint aber rückblickend, dass sie noch viel mehr hätte anstellen sollen und lacht dabei ganz verschmitzt. Frau Mali ist bekannt als gesellig und kontaktfreudig. Für ihre vielen Freunde und Bekannten hat sie stets ein freundliches Wort und begegnet allen Menschen mit Toleranz und Verständnis.

Die Weiler Oma Irmgard und die Götzner Oma Mali verstehen sich ausgezeichnet und unternehmen viele gemeinsame Spaziergänge und haben dabei immer etwas zu bereden. Ein herzliches Verhältnis hat Frau Zech auch zu ihrer Schwiegertochter Brigitte und den sieben Enkelkindern. Besonders stolz ist Frau Mali auf die zwei Urenkel Fabienne und Justin und freut sich, wenn noch mehr dazu kommen. Bei Oma Mali herrscht immer reger Betrieb, denn man kommt natürlich gerne zu der stets lustigen Oma und Uroma.

Bewundernswert ist die geistige Regsamkeit und der Humor, Mali ist einfach in ihrem Herzen jung geblieben. “Mir bruchand di no lang”, sagt die ganze Familie ihrer Mutter, Oma und Uroma, und wünscht ihr von ganzem Herzen Gottes Segen und noch viele glückliche und schöne Jahre.

Quelle: VN/Chronik

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Amalie Zech - Gratulation zum 87. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen