Am Marktplatz flogen die Späne

Die Sieger des Zugsäge-Publikums-Wettbewerbs 2013.
Die Sieger des Zugsäge-Publikums-Wettbewerbs 2013. ©Laurence Feider
Mit „Natürlich Wald und Holz" ging der Dornbirner Herbst 2013 zu Ende. Dornbirn. Einen goldenen Oktober-Tag gab es zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Dornbirner Herbst". Unter dem Motto „Natürlich Wald & Holz" wurde gesägt und geschnitzt was das Zeug hielt.
Natürlich Wald & Holz 2013

Ein feiner Duft nach frischem Holz lag über dem gesamten Marktplatz. Team-Weltmeister Markus Wick zeigte seine Kunst im Motorsägen-Schnitzen und verwandelte vor den Augen der begeisterten Zuschauer Baumstämme in Eichhörnchen, Igel, Spechte, Eulen und vieles mehr. Die Kinder bastelten währenddessen aus Holzscheiben, Eicheln und Buchecker herbstliche Teelichter.

Genauigkeit war gefragt

Im Mittelpunkt des Geschehens stand neben praktischen Infos und Tipps zu Wald und Holz der Publikums-Zugsäge-Wettbewerb. Dabei ging es darum im Zweierteam eine Holzscheibe abzusägen, die möglichst nah an ein bestimmtes Gewicht – diesmal 448 Gramm – kam. Dem Zielgewicht am nächsten kamen Toni Winsauer und Anton Egender, für sie gab es zwei Festmeter Brennholz. Auf dem zweiten Platz landeten ex aequo die Paarungen Rosmarie Simma/ Eugenie Willatschek und Anton und Edith. Auch für sie genau so wie für die Drittplatzierten Franz Rusch und Gertraud Köchel gab es Brennholz zur Belohnung. Weitere sieben Wettbewerbs-Paare bekamen Preise der Firma Josef Böhler und von inside Dornbirn. Für genug Energie in Form von Speisen und Getränken sorgte Gertrud Fetz mit ihrem Team.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Am Marktplatz flogen die Späne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen