AA

Am „Lesetag“ stand das Lesen im Mittelpunkt der Schulen.

Am „Lesetag“ stand das Lesen im Mittelpunkt der Schulen.
Am „Lesetag“ stand das Lesen im Mittelpunkt der Schulen. ©veronika hofer
Auf verschiedene Art und Weise wurde in allen Schulen zum Thema Lesen gearbeitet, gespielt und gesungen.
Am „Lesetag“ stand das Lesen im Mittelpunkt der Schulen.

Lustenau. Die Volksschule Rotkreuz führte unter dem Motto „Wir nehmen dich an der Hand, komm mit uns“ verschiedene Leseaktivitäten für Kindergartenkinder durch. Die Kindergärtler vom Kindergarten Schlatt kamen in die Schule, wurden auf einzelne Klassen aufgeteilt und bekamen dann eine oder mehrere Geschichten zu hören.

Klasse 2b

Die Klasse 2b mit Lehrerin Andrea Schulz und den beiden Praktikantinnen der Pädagogischen Hochschule, Sarina und Bettina, hatten das Buch „Mats und die Wundersteine“ vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler lasen den Kindergartenkindern die Geschichte, von der es sowohl einen traurigen als auch einen glücklichen Ausgang gibt, vor. Anschließend wurde die Erzählung spielerisch nachvollzogen.

Vorschulklasse der VS Rotkreuz

Lehrerin Sibylle Fuis sang mit ihrer Klasse, der Vorschulklasse, zuerst für die Kindergartenkinder ein Begrüßungslied mit dem Titel „Alle Kinder lernen lesen“. Gute Auffassungsgabe und Geschick bewiesen die Schülerinnen und Schüler anschließend mit der Vorführung von Wörtern in der Zeichensprache. Diese Art der Sprache zu lesen erfordert besondere Aufmerksamkeit und Kombinationstalent. Anhand der folgenden Geschichte vom „Löwen, der nicht schreiben konnte“, als kleine Theatervorführung gekonnt in Szene gesetzt, erfuhren die Kinder einmal mehr, wie wichtig die Fähigkeiten, Lesen und Schreiben zu können, im Leben sind.

In der Volksschule Kirchdorf hieß das Motto „Kunterbuntes Lesetreiben an der VS Lustenau Kirchdorf“. Hier gab es verschiedene Stationen zum Thema Lesen, wie z. B. Lesespiele, eine Büchereiralley oder ein Leselaufspiel durch die Schule.

Klasse Prima C

In der Klasse Prima C mit den Lehrerinnen Sandra Purin und Anette Kessler konnten die Kinder z. B. anhand von vorbereiteten Kärtchen, auf denen jeweils Hinweise zu einem Buch standen, dieses Buch in der Bibliothek suchen. Die Kinder hatten ihren Spaß daran, wie auch an den verschiedenen Lesespielen. Das Lesepicknick auf dem Kirchplatz fiel leider dem Regen zum Opfer, doch den Aktivitäten zum Thema Lesen wurde dadurch nicht Einhalt geboten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Am „Lesetag“ stand das Lesen im Mittelpunkt der Schulen.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen