Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Am Kaiserstrand ist wieder was in Bewegung

Mächtig steht es da am Lochauer Bodenseeufer – das Seehotel am Kaiserstrand.
Mächtig steht es da am Lochauer Bodenseeufer – das Seehotel am Kaiserstrand. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Lochau - Das Lochauer Seehotel soll zum Verkauf stehen – Betreiber stellt dies in Abrede.

   

Seit Juni 2010 ist die ehemalige Rhomberg-Kaserne wieder das, was sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts war: ein edles Hotel. Mit der Eröffnung brachen im Seehotel am Kaiserstrand aber auch turbulente Zeiten an. Da gab es zunächst Startschwierigkeiten und einen regen Direktorenwechsel. Und dann war da noch das ursprüngliche Burn-out- und spätere Gesundheitszentrum, das nun doch ein „Haus am See“ wird – mit Büros und Wohnungen.

Hotel zu verkaufen?

Auch nach zwei Jahren Betrieb kann von ruhigen Zeiten keine Rede sein. Auf der Suche nach einem neuen Hotelchef ist man schon wieder. Zudem brodelt es in der „kaiserlichen“ Gerüchteküche: Dem Vernehmen nach soll das Vier-Sterne-Superior-Hotel zum Verkauf stehen. Roland Pircher, geschäftsführender Gesellschafter des Projektbetreibers Bauart, will das so nicht bestätigen. Er räumt aber ein, dass diesbezüglich immer wieder Gespräche geführt würden. „Das ist ganz normal. Es ist ein Objekt, das gut dasteht. Manch einer möchte darüber reden und man redet darüber“, sagt Pircher lakonisch. Und fügt hinzu: „Es gibt aber noch nichts Spruchreifes.“ Über die eventuelle Verkaufssumme schweigt sich der Bauart-Geschäftsführer aus. Ebenso über die Frage, ob ein Verkauf bislang am Geld gescheitert sei? Von einem Verkauf des Seehotels am Kaiserstrand will auch Hartmut Geese, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Rimc, noch nichts gehört haben. Und auch wenn dem so wäre: „Wir haben einen 20-jährige Betreibervertrag. Der würde auch weiterlaufen, wenn ein Verkauf stattfindet“, bekräftigt Geese, der sich mit der Entwicklung des Hotels sehr zufrieden zeigt. Derzeit würden im Rahmen des Bodensee-Classic-Rallye übrigens gerade Veronika Ferres sowie Vertreter quer durch alle Automarken am Kaiserstrand nächtigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Am Kaiserstrand ist wieder was in Bewegung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen