AA

Alvier (2343 m)

Avier
Avier ©alpenverein bludenz, Hansjörg Klotz
Die GAS, aus unserer Sicht die sportlichste Gruppe des AV-Bludenz, war trotz Neuschnee mit 15 Teilnehmern am 27.9. um den fast heimatlichen Alvier (2343m) unterwegs.

Vor vielen Jahren gegründet, hat die GAS – gruppo alpini sportivi – statt Wasser, wurde Rotwein bei der Taufe verwendet, immer noch einen festen Stand im Alpenverein Bludenz. Die langjährige Skitourengruppe unseres abgestürzten Ehrenmitgliedes Franz Tarmann gibt es leider schon länger nicht mehr.  Unsere geplante Alvier- Route hatte heuer auch schon drei Abstürze zu verzeichnen. Z.B. ein Vereinsführer des dortigen Ski-und Bergclubs Gauschla, wollte „einen Edelweissstock“, einer 30-köpfigen Gruppe beim Aufstieg vorführen und stürzte in die Tiefe. Darum hat vermutlich die Vereinsleitung Gauschla bei nicht optimalen Herbstwetter, am Tag unserer Alvier- Tour,  ihren traditionellen Gauschla- Berglauf auf sicheren Bergwegen abgehalten.
Wir haben damals die Gruppe GAS, Leitung Dr. Sylvia Tschabrun und Dr. Rudi Tschabrun gegründet, um den Alpenverein sportlicher zu machen, einige unserer GAS- Mitglieder beteiligten sich immer wieder an Alpin-und Schneesport- Wettkämpfen. Aber an diesem Tag haben wir dann nach nur etwas über 2 Stunden Wanderzeit bei dichtem Nebel, Bericht von  Stein-und Schneelawinen, die Sicherheit der warmen Palfries Hütte (1700m)  vorgezogen. (Hansjörg Klotz)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Alvier (2343 m)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen