AA

Altes Buch - neu gefaltet

Workshopleiterin Wilma Schneller
Workshopleiterin Wilma Schneller ©Birgit Loacker
 In der Bibliothek Altach wurden Wörter in Bücher gefaltet 
Altes Buch - neu gefaltet

Altach Alte Bücher sind zu schade für die Tonne, sie sind durch viele Hände gegangen und könnten eine Geschichte erzählen. In diesem Workshop wurde ihnen neues Leben eingehaucht. Durch verschiedene Faltungen werden kleine Kunstwerke gestaltet und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es können Muster, Namen und Symbole in Bücher gefaltet werden. Ohne Schere und Kleber nur durch “Eselsohren” an der richtigen Stelle entstehen Bilder in 3D. Workshopleiterin Wilma Schneller zeigte den Teilnehmern wie eine individuelle Schablone erstellt werden kann, nach der das Buch dann gefaltet wird.

So werden aus Büchern kleine Kunstwerke die Ideal als Geschenk dienen oder das eigene Heim verschönern. Und jedes Buch ist garantiert ein Unikat. „Wie lange man für ein Buch braucht ist schwer zu sagen, bei einfachen Motiven ca. zwei Stunden, bei umfangreichen Motiven auch mal bis zu fünf, sechs Stunden, das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab“, so Schneller.

Und so ging es dann auch gleich ans Werk. Schnell war ein Buch gefunden und schon konnten die Teilnehmer beginnen. Motive aussuchen, Bücher ausmessen und dann konnte gefaltet werden. Auch wenn die Bücher an einem Abend nicht fertig wurden, so wussten alle, wie sie Zuhause ihr Kunstwerk fertig machen konnten. LOA

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Altes Buch - neu gefaltet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen