AA

Altes Bahnhof-Areal in Lochau erhält neues Gesicht

Am alten Bahnhofs-Areal, links unten im Bild, soll das Projekt "Marina" entstehen.
Am alten Bahnhofs-Areal, links unten im Bild, soll das Projekt "Marina" entstehen. ©projektart
Lochau - Mit einer Investition von dreieinhalb Millionen Euro soll die Fläche um den alten Bahnhof Lochau-Hörbranz neu genutzt werden.
Hier soll das Projekt "Marina" entstehen

Im Herbst 2013 soll das Bauvorhaben starten, und bis Ende 2014 fertiggestellt werden. Um dreieinhal Millionen Euro soll ein neues Gebäude mit Wohnungen und einem Café samt Tiergaragen entstehen. Bauauschuss sowie Gestaltungsbeirat der Gemeinde haben bereits positiv über das Projekt abgestimmt. Den Wünschen der Gemeinde, sowie den Empfehlungen von “Vision Rheintal” zur Verdichtung der Einzugsgebiete von Bahnhöfen, werde damit entsprochen, so Roland Pircher, Geschäftsführer der projektart Errichtungsgesellschaft mbH die als Bauträger das Projekt umsetzt .

Städtebauliches Konzept genehmigt

Das Grundstück, auf dem das alte Bahnhofsgebäude steht, fand seit der Errichtung der neuen Haltestelle keine Verwendung mehr. Die ÖBB als Eigentümerin verkauften die Liegenschaften im Rahmen einer Ausschreibung an die projektart Errichtungsgesellschaft mbH. Das geplante quadratische Gebäude wird 15 Meter lang und breit sein – im Vergleich dazu umfasst der bestehende Bahnhof-Trakt 25 Meter Länge. Zudem kann ein etwas mehr als 1.700 Quadratmeter großer Teil des Geländes für 60 Parkplätze genutzt werden. Diese möchte die Gemeinde Lochau erwerben, um damit im Bereich des Bahnhofs und für die Freizeitgestaltung am Bodensee dringend benötigte Parkflächen für die Öffentlichkeit zu sichern.

Investition und Aufwertung

Das Projekt “Marina” ziehlt auf eine Aufwertung des gesamten Freizeit- und Naherholungsgebiets am Bodensee ab. Die Gemeind Lochau will mit der Neugestaltung, abgesehen vom millionenschweren wirtschaftlichen Impuls, die Chance auf eine positive Entwicklung des Ortsteils im Bereich des Bahnhofs nutzen.

Projekt-Fakten

  • Projekttitel: Marina
  • Bauträger: projektart Errichtungsgesellschaft mbH
  • Architektur: Lang + Schwärzler Architekturbüro, Bregenz
  • Grundstücksgröße: 3.403 m²
  • Investitionssumme: 3,5 Millionen Euro
  • Neubau: Erdgeschoss plus fünf Obergeschosse samt Tiefgarage
  • 10 Einheiten (gesamt): Umfasst ein Café sowie neun Wohnungen
  • Fertigstellung: voraussichtlich Ende 2014
  • Besonderheit: Nachverdichtung im Bahnhofsumfeld im Sinne der “Vision Rheintal”

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Altes Bahnhof-Areal in Lochau erhält neues Gesicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen