Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altes Arzthaus ganz neu

Im Alten Arzthaus sind nun auf drei Stockwerken alle Mieter eingezogen.
Im Alten Arzthaus sind nun auf drei Stockwerken alle Mieter eingezogen. ©Henning Heilmann
Das „Alte Arzthaus“ in der Singergasse erstrahlt im frischen Glanz und die neuen Mieter bieten vielfältige wirtschaftliche, kosmetische und medizinisch-soziale Dienstleistungen. Auf dem Tag der Offenen Tür wurde das neue Dienstleistungszentrum feierlich gesegnet.
Altes Arzthaus feierlich eröffnet

Im ersten Stock rechts dreht sich im Alten Arzthaus künftig alles um die Wirtschaft und das Gemeinwesen sowie den Berufseinstieg im Walgau. Hier hat die Lehre im Walgau (ein Projekt der Wirtschaft im Walgau) gemeinsam mit Ulrike Amann (Raum für Gemeinwesen-Entwicklung) und Gebhard Moser (Sinnökonomie im Einklang) gemeinsame Räumlichkeiten bezogen. So  ist in der Ortsmitte eine Anlaufstelle für Gemeinwohl-Ökonomie für Unternehmen und Gemeinden und für Informationen rund um die Lehre im Walgau entstanden.

Im ersten Stock links teilt sich die Psychotherapeutin Dr. Monika Seeberger mit Renate Reisch, welche Lebens- und Sozialberatung sowie autogenes Training anbietet, eine gemeinsame Praxis. Im zweiten Stock des Alten Arzthauses bietet Bettina Reisch seit Mai 2014 verschiedenste kosmetische Dienstleistungen sowie medizinische Fußpflege und Maniküre an. Auf der Eröffnungsfeier konnten sich Besucher ein Bild vom Paramedizinischen Permanent Make-Up in Form einer Narbenanpassung machen.

Im Erdgeschoss praktiziert weiterhin Dr. Michael Sturn als Arzt für Allgemeinmedizin, welcher bereits 2008 das Alte Arzthaus bezog und sich seither beharrlich für die Modernisierung des Hauses, welches im Besitz der Marktgemeinde ist, eingesetzt hat. Als erster praktizierender Arzt zog im Jahre 1953 Dr. Bauer in das Ärztehaus ein. Ihm folgte Anfang der Siebziger Dr. Bruno Renner, welcher seine Praxis bis 2008 fortführte.

Bürgermeister Eugen Gabriel bedankte sich insbesondere bei Dipl. Ing. Hermann Gort für sein Engagement beim Umbau und der Erneuerung des Ärztehauses. Im Anschluss segnete Pater Gottfried Wegleitner das neue „Alte Arzthaus“ mit seinen nun sieben Mietern und 350 Quadratmetern Nutzfläche feierlich. „Aus dem früheren Arzthaus ist ein modernes Dienstleistungszentrum entstanden“, stellte Gort fest. Unter den zahlreichen Gästen auf der Eröffnungsfeier befanden sich auch Walter Gohm, Obmann der WIGE Frastanz, Alexander Krista, Vorsitzender von „Lehre im Walgau“, Markus Prünster und Michael Gager von der Raiffeisenbank Frastanz-Satteins, Bürgermeister Walter Rauch aus Dünserberg sowie Rainer Hartmann, Karl Hundertpfund, Vesi Markovic und weitere Gemeindevertreter. Der Tag der Offenen Tür klang mit einer Einstimmung in die Adventsfensteraktion bei Weihnachtsliedern und Glühwein vor dem Alten Arzthaus aus.  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Altes Arzthaus ganz neu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen