Altachs Suche und Hoffnung auf Heilung

Ab nach Italien heißt es heute für cashpoint SCR Altach. Ganz ohne "Kopfweh" geht Trainer Georg Zellhofer das Unternehmen Trainingslager aber nicht an.

Da sind zum einen die immer wieder auftretenden Verletzungen bei Kai Schoppitsch und Mario Konrad, andererseits die Ausfälle von Patrick Pircher und Daniel Gramann und zu guter Letzt die immer noch offenen Fragen nach einem Stürmer und einem Abwehrchef. Ein Innenverteidiger und ein Kienast-Typ sollen es laut Trainer sein – zu finden sind die Spieler wohl im Ausland. Fünf, sechs Österreicher hatte Zellhofer in der Auswahl, doch die wollen nicht nach Altach. Gut möglich, dass die Neuen direkt ins Trainingslager kommen. Über die Bühne ist die Vertragsauflösung mit Mihael Rajic. Der linksfüßige Verteidiger wurde nicht nur mit dem FC Lustenau, sondern auch mit Wacker Innsbruck und Vöcklabruck in Verbindung gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Altachs Suche und Hoffnung auf Heilung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen