AA

Altachs Suche beinhaltet Beständigkeit

Die ersten Gespräche mit potenziellen Trainer­kandidaten wurden bereits geführt. Darunter befindet sich Georg Zellhofer, aber auch der Name Kurt Jara kursiert.

Die “erste Runde” der Suche nach dem Neuen ist nach ersten Gesprächen mit potenziellen Kandidaten für die Fuchsbichler-Nachfolge fast abgeschlossen. Ein, zwei Namen möchte sich Christoph Längle, Geschäftsführer bei cashpoint SCR Altach noch offen lassen. Dennoch wird er, nach Rücksprache mit Präsident Werner Gunz, bereits heute Runde zwei “einläuten”. Laut Längle waren die ersten Gespräche vor allem ein “erstes Kennenlernen” und ein Ausloten der Möglichkeiten – auch in finanzieller Hinsicht. Diesbezüglich dürften Namen wie Kurt Jara oder Georg Zellhofer, der den Kontakt mit Altach bestätigte, wohl ausscheiden. Längle selbst wollte keine Namen nennen, ließ aber durchblicken, dass sich Altach keineswegs davor scheue, bei erfahrenen Leute wie Jara, Peter Neururer oder Martin Andermatt “anzuklopfen”. Selbst auf die Gefahr hin, sich einen “Korb” zu holen.

Hörmann ist interessant

Finanziell sind dem Klub aus dem Ländle naturgemäß die Hände gebunden. Zum einen ist der laufende Vertrag mit Fuchsbichler zu erfüllen, zum anderen ist der Kader auf 27 Spieler angewachsen. Zuviel, wie Längle bestätigte, deshalb werde man im Kader sicherlich reduzieren. Das wird in Absprache mit dem Neuen passieren. Und der könnte durchaus Walter Hörmann heißen. Der Steirer, der in zehn Tagen seinen 47. Geburtstag feiert, hat als Sportdirektor und als Trainer (u. a. Vaduz, Austria Salzburg, Wil und St. Pölten) gearbeitet. Der Vorteil des Ex-Nationalspielers gegenüber dem Schweizer Urs Schönenberger? Er kennt die Liga in Österreich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Altachs Suche beinhaltet Beständigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen