AA

Altach feierte wichtigen 3:0-Sieg

Der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga bleibt nach dem 3:0-Heimsieg von Altach gegen Kapfenberg auch nach der 18. Runde offen.

Schlusslicht Altach hat das “Spiel der letzten Chance” gegen den direkten Konkurrenten Kapfenberg am Samstag vor eigenem Publikum mit 3:0 (3:0) gewonnen und den Rückstand auf die Steirer auf zwei Punkte verkürzt.Fußball: Altach – Kapfenberg 2 – Endstand 3:0
Altach (APA) Fußball-tipp3-Bundesliga – 18. Runde: Cashpoint SCR Altach – Kapfenberger SV Superfund Endstand 3:0 (3:0). Stadion Schnabelholz, 5.400, SR Plautz


Torfolge: 1:0 (9.) Ailton (Foul-Elfmeter)
2:0 (18.) Karatay
3:0 (23.) Ailton (richtig)

Altach: Michl – Stückler, D. Sereinig, Pircher (67. Mimm), Kling –
Pamminger, Guem, Koch (73. Ze Elias), Karatay – Konrad, Ailton (84.
Jagne)

Kapfenberg: Susko – Iencsi, Taboga, Fukal, Osoinik – Lienhart,
Liendl, Erkinger (46. Siegl), Felfernig – Zimmerman (67. Wieger),
Kozelsky (46. Bernsteiner)

Gelbe Karten: Konrad bzw. Felfernig, Siegl, Lienhart

Die Besten: Koch, Karatay, Ailton bzw. Liendl

 

Matchwinner war mit zwei Treffern Altachs Brasilianer Ailton, der zuletzt beim 1:2 in Kärnten wegen Nackenproblemen gefehlt hatte.

Schon nach 23 Minuten war die Partie beim Stand von 3:0 so gut wie gelaufen. Zwei Treffer von Ailton (9. und 23.), Ersterer per Elfmeter, sowie ein Karatay-Tor (18.) schufen schon früh klare Verhältnisse und bescherten den Vorarlbergern schließlich den erst dritten Saisonsieg. Für Kapfenberg bleibt es indes dabei: In acht Auswärtsspielen haben die Obersteirer erst einen Punkt geholt.

Kapfenbergs Mittelfeld-Akteur Felfernig leitete die Schlappe der “Falken” mit einer rüden “Flugattacke” an Pamminger im Strafraum ein, Ailton ließ sich die Chance vom Elfmeterpunkt nicht entgehen, schoss zwar wenig kraftvoll, aber äußerst präzise ein. Die mit überraschend großem Selbstvertrauen auftretenden Hausherren überrollten die Gäste in der Folge regelrecht, Kapfenberg war ohne den Funken einer Chance. Karatay netzte nach einem schönen Solo in der 18. Minute aus schrägem Winkel zum 2:0 ein. In der 23. Minute erhöhte erneut Ailton nach idealem Querpass von Koch aus wenigen Metern auf 3:0. Es war der sechste Saisontreffer des ehemaligen Werder-Bremen-Spielers.

Erst danach erholten sich die Kapfenberger etwas, das Spiel wurde ausgeglichener und umkämpfter, aber auch zerfahrener. Ein Bild, das sich in der zweiten Hälfte kaum änderte. Altach nahm das ambitioniertere und aggressivere Spiel der Gäste an und ließ kaum Chancen zu. Die bemühte Gregoritsch-Elf strahlte freilich auch keine Torgefahr aus. Die einzigen beiden Möglichkeiten für die Steirer vergaben Zimmerman (58.) und Fukal (Kopfball an die Latte, 79.). Altach hingegen hätte gut und gerne noch vier weitere Treffer erzielen können, Ailton, Karatay und Stückler scheiterten aber.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Altach feierte wichtigen 3:0-Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen