AA

Altach Amateure will Torsperre beenden

Schwarzach. Im Heimspiel gegen TSV Neumarkt hofft die Truppe um Trainer Peter Jakubec endlich auf einen Torerfolg.

Seit nunmehr exakt 443 Minuten ohne Unterbrechung gelang Altach Amateure kein Torerfolg. Überhaupt hat die Truppe um Trainer Peter Jakubec in bislang sieben Meisterschaftsspielen erst einmal ins Schwarze getroffen. Das soll sich nun im Heimspiel am Samstag, 10. September, 15.30 Uhr, Cashpoint Arena, gegen Neumarkt gründlich ändern. „Es ist nur eine Frage der Zeit, ehe sich der nötige Erfolg mit den Toren einstellt“, meinte Altach Amateure-Coach Peter Jakubec. Laut „Jaki“ muss man einfach einmal die sich bietenden Chancen verwerten, denn seine Mannschaft spielt seit Wochen einen modernen, guten Fußball. Der Knoten soll nun endlich platzen, die Tendenz geht aber in die richtige Richtung. Jungprofi Christoph Domig (Sperre) und Lukas Jäger (verletzt) sind nicht dabei, ansonsten steht Peter Jakubec der gesamte Kader zur Verfügung.

Außer Goalie Kevin Fend und Julian Erhart könnten die Rheindörfler aus der Profiabteilung auch Unterstützung von Mittelfeldspieler Matthias Hopfer bekommen. Legionär Seth Moses hat noch keine Arbeitsbewilligung und kann daher noch kein Debüt bei den SCRA-Fohlen geben. Der zweite Heimsieg der Altach Amateure wäre überfällig. Vorsicht aber vor dem starken Neumarkt-Offensivtrio Daniel Kreuzer, Christoph Hübl und Karim Onisiwo.      

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Altach
  • Altach Amateure will Torsperre beenden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen