AA

Als "Doppelagent" unterwegs

Salzburg-Stürmer Martin Mairitsch ist der Marathonmann im heimischen Eishockey.

72 Meisterschaftseinsätze stehen bei Martin Mairitsch bereits in der Statistik. So viele, wie bei keinem anderen Crack. Der 21-Jährige aus Hohenems ist der Marathonmann dieser Saison im österreichischen Eishockey. 53 Mal trug er den Dress von Red Bull Salzburg in der Bundesliga, 19 Mal lief er mit dem Nationalligateam auf. Fünf Mal netzte er für die großen, 19 Mal für die kleinen “Bullen” ein. “Das war jetzt schon sehr anstrengend”, gibt der Mittelstürmer zu. “Man hat neben dem Eishockey für gar nichts mehr Zeit.”

Verschiedene Rollen

Mairitsch trainiert meistens mit dem Bundesligateam. “Nur vor den Spielen gibt es die eine oder andere Übungseinheit mit der Nationalligamannschaft.” Der Unterschied zwischen „oben“ und “unten”? “Für mich persönlich ist er enorm. Das liegt daran, dass ich in den beiden Teams verschiedene Rollen spiele. Man ist zwar immer gefordert, aber in der Nationalliga wird von uns Bundesligaerfahrenen Spielern verlangt, dass wir die Akzente setzen.” Mairitsch ist auch in den nächsten Tagen und Wochen wieder als “Doppelagent” ­unterwegs. Nach den vier Siegen gegen die Vienna Capitals in der Erste-Bank-Liga macht er morgen dem EHC Oberscheider Lustenau im Nationalliga-Halbfinale das Leben schwer. “Diese Serie zu überstehen, das wäre es eine Überraschung. Wenn wir immer in Topbesetzung antreten könnten, wäre uns das zuzutrauen.”

Salzburg erste Wahl

Der Vertrag in Salzburg läuft aus. Geht es nach dem Mittelstürmer, sollen den drei Saisonen aber weitere folgen. “Mir taugt es in Salzburg. Es gab erste Gespräche, aber vertraglich ist noch nichts fix.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Als "Doppelagent" unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen