Alpla HC Hard verliert gegen Krems

"Mann gegen Mann"
"Mann gegen Mann"
Alpla HC Hard gegen Krems

Hard.In der 5. Runde des HLA Meister Play-Offs verliert Alpla HC Hard gegen den UHK Krems mit 25:32 (14:14) und rutscht damit auf den vierten Platz in der Tabelle ab.

Die “Roten Teufel” von Trainer Markus Burger kamen nach einem 1:2 Rückstand nach 3 Minuten hervorragend ins Spiel und gingen durch einen 5:0 Lauf mit 6:2 in Führung (8. Min.). Der Trainer von Krems, Stefan Szilagyi, sah sich gezwungen sein Team-Timeout zu nehmen. Danach konnten die Niederösterreicher auf 6:5 verkürzen, aber die Harder Mannschaft konnte den Vorsprung wieder auf 3 Tore ausbauen (9:6, 16. Min.). Danach kam Krems aber besser ins Spiel, konnte zum 9:9 ausgleichen und beim 10:11 (25. Min.) erstmals wieder in Führung gehen. Hard glich postwendend aus und so ging es mit einem 14:14 in die Pause.
In der 2. Hälfte waren die “Roten Teufel” nicht wiederzuerkennen. Die Mannschaft bemühte sich zwar redlich, aber weder in der Abwehr noch im Angriff lief irgendetwas zusammen. Im Gegensatz dazu stabilisierte sich Krems immer mehr und zog das Spiel dann routiniert bis zum Schlusspfiff durch und kam zu einem verdienten Sieg.
Für die “Roten Teufel” und ihre Fans steht bereits am kommenden Samstag die nächste Bewährungsprobe bevor. Dann sind die aon Fivers zu Gast in der Sporthalle am See.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Alpla HC Hard verliert gegen Krems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen