AA

Alpla HC Hard muss nach Gänserndorf

Die "roten Teufel" des Alpla HC Hard müssen am Samstag zum dritten Mal in dieser Saison auswärts antreten. Gegner ist der UHC interwetten Gänserndorf.

Die Gänserndorfer, die als Ziel das Erreichen des Meister Play-Offs angegeben haben, stehen nach drei Niederlagen in den ersten drei Spielen schon mit dem Rücken zur Wand. Gegen Schwaz gab es eine knappe 24:25 Heimniederlage. Aber in Krems und Bregenz war die Mannschaft chancenlos und verlor mit 13 bzw. 11 Toren Differenz.

Trainer Goran Kovacevic vertraut auf die alten Haudegen Dusko Grbic, Branislav Trandzik und Nenad Strbac. Dazu im Tor auf Mario Duha und auf Maximilian Beck, der bereits Nationalmannschaftsluft schnuppern durfte.

Für Gänserndorf geht es bereits um Alles und das macht es für die Mannschaft von Trainer “Binjo” Tluczynski nicht einfacher. Nach der Auswärtsniederlage in Krems müssen die “Roten Teufel vom Bodensee” einen Sieg einfahren, um in der Spitzengruppe der Tabelle zu bleiben.

Bis auf Damian Moszczynski, der wegen seiner Knieverletzung noch nicht eingesetzt werden kann, treten alle Spieler die Fahrt nach Gänserndorf an.

UHC interwetten Gänserndorf – Alpla HC Hard
Samstag, 20.09.08 SH Gänserndorf 19.00 Uhr
Schiedsrichter: Robert Hintenaus / Peter Schneider

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Alpla HC Hard muss nach Gänserndorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen