Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alpenpokal 2009

Feldkirch. Gisinger Schützen verstärkten erfolgreich das Ländleteam beim Alpenpokal, der heuer in Feldkirch durchgeführt wurde.

Ausgezeichnete Resultate erzielten die Gisinger Schützen Rösle Meier, Roland und Benedikt Hödl und Hermann Sturm beim Alpenpokal, die mit Routine und guten Nerven fürs Ländle antraten. Das Schießen fand in Feldkirch unter der Organisation des Vorarlberger Schützenbundes statt, wobei Roland Hödl zudem mit einem neuen Landesrekord in der Disziplin Zentralfeuerpistole aufwartete.
– 25m/Schnellfeuerpistole: Roland Hödl, Einzel: 3. Rang – 553 Ringen; mit Mannschaft: 2. Rang
– 25m/Zentralfeuerpistole: Roland Hödl, Einzel:1. Rang – 582 Ringe – Rekord!; mit Mannschaft: 1. Rang
– 25m/Standardpistole: Roland Hödl, Einzel: 1. Rang – 569 Ringe; mit Mannschaft: 2. Rang
– 25m/Sportpistole: Rösle Meier, Einzel: 3. Rang – 557 Ringe; mit Mannschaft: 1. Rang
– 50m/Freie Pistole: Benedikt Hödl (Junioren): 1. Rang – 488 Ringe; Rösle Meier (Senioren): 2. Rang – 511 Ringe; Hermann Sturm (Senioren): 3. Rang – 499 Ringe
Der Mannschafts-Gesamtsieg ging an Vorarlberg mit 8270 Ringen (ebenfalls Landesrekord!), gefolgt von Tirol mit 7889 Ringen und Salzburg mit 4669 Ringen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen