AA

Alpabtrieb im Klostertal

Alpabtrieb Klostertal
Alpabtrieb Klostertal ©Doris Burtscher
Von den Alpen beim Spullersee kam das Vieh am vergangenen Samstag nach Hause.
Alpabtrieb Klostertal

Den Anfang machte die Alpe Brazer Spullers. Frühmorgens starteten Alpvolk und Rinder bei der Alpe und zogen durch den Alpweg bis ins Tal. Auf der Weide hinter dem Kraftwerk Braz wartete eine Verpflegung für das Alpvolk und die vielen Helfer, die das Vieh sicher ins Tal brachten. Dann folgten Kälber und Rinder der Alpe Dalaaser Spullers. Günter Moosbrugger und Aline Ritter betreuten mit ihren Helfern das Vieh während des Sommers. Auf der Planie wurden die „Maien“ für die Kühe hergerichtet. Nach dem anstrengenden Abstieg vom Dalaaser Spullers konnten sich die Kühe zuerst beim Wassertrog erholen. Dann wurden die Kühe mit schönen Bändern geschmückt. Insgesamt zehn Landwirte haben im vergangenen Sommer ihre Kühe dem Älplerpaar Cornelia und Christian Kohler anvertraut. Pro Landwirt wurde eine Kuh besonders geschmückt. Sie erhielten zusätzlich zum Band eine Krone, „Maia“ genannt. Stolz marschierten dann Kühe, Alpvolk, Helfer und Landwirte bis ins Tal. Beim Parkplatz Kristbergsaal warteten Susann und Johannes Berthold und ihre Helfer und bewirteten Älpler, Landwirte und Zuschauer. Vor zwei Jahren wurde dieses Fest eingeführt, um den Alpabtrieb von den einzelnen Alpen gebührend zu feiern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dalaas
  • Alpabtrieb im Klostertal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen