AA

Allerheiligen und Allerseelen

Großer Ansturm auf Wiener Friedhöfe - Wiener Linien verkürzen die Intervalle.

An den beiden ersten Tagen im November feiert die Kirche Allerheiligen und Allerseelen. Der 1. November gilt als hoher Festtag und ist zum Unterschied zum 2. November kein Tag des Totengedenkens, sondern es wird das neue Leben gefeiert, in das die Heiligen gelangt sind und das allen Christen verheißen wird.

Die Wiener Linien bieten auch dieses Jahr ihren Gästen zu Allerheiligen und Allerseelen wieder ein besonderes Service und verstärken an diesen beiden Tagen ihre Intervalle zu allen Wiener Friedhöfen.

  • Als direkter Zubringer zum Zentralfriedhof wird den Fahrgästen
    neben den Linien 71 und 72 auch die Linie 6, die am Mittwoch, 1.
    November 2000, bis zum Zentralfriedhof (3.Tor) fahren wird, zur
    Verfügung stehen.
  • Am Mittwoch wird für die Besucher des Zentralfriedhofes zusätzlich auch noch die Linie 35 unterwegs sein. Sie verkehrt zwischen Liechtenwerder Platz – über Porzellangasse – Ring – Rennweg – Simmeringer Hauptstraße – zum Zentralfriedhof.

  • Für die Besucher des Sieveringer Friedhofs wird die Linie 39A
    eingerichtet. Sie wird von Dienstag, 31. Oktober
    2000, bis Donnerstag, 2. November 2000, zwischen Sieveringer Straße
    und Sieveringer Friedhof verkehren.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Allerheiligen und Allerseelen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.