Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Allerheiligen und Allerseelen: Grabschmuck für wenig Platz

Am ersten November ist Allerheiligen und am zweiten Allerseelen. Es ist Tradition das dafür den Gräbern unserer geliebten Verstorbenen extra geschmückt wird. Friedrich Nigg von der Ideengärtnerei Müller zeigt, was gemacht werden kann.
Grabschmuck zu Allerseelen: Friedrich Nigg zeigt wie es geht

Allerheiligen ist ein altes, christliches Hochfest, an dem "aller Heiligen" gedacht wird. Jedes Jahr werden speziell zu Allerheiligen und Allerseelen die Gräber der Verstorbenen geschmückt und bepflanzt. Es wird aber auch jener Menschen gedacht, die zwar ein heiligenmäßiges Leben geführt haben, von der Kirche (noch) nicht "zur Ehre der Altäre erhoben" (Heiligsprechung) wurden. Florist Friedrich Nigg von der Ideengärtnerei Müller zeigt, wie man auch mit wenig Platz das Grab schmücken kann.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Allerheiligen und Allerseelen: Grabschmuck für wenig Platz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen