AA

Alkoholisierter Jugendlicher verunfallt mit gestohlenem Hohenemser Forstfahrzeug

©Daniel Liebl, zeitungsfoto.at
Ein 19-jähriger Tiroler ohne Führerschein verursachte am Wochenende in Reutte einen Unfall und ließ seine beiden verletzten Mitfahrer am Unfallort zurück. Das Unfallfahrzeug: Ein gestohlenes Forstfahrzeug der Stadt Hohenems.

Wie die Tiroler Tageszeitung berichtet, fuhr der 19-jährige Einheimische alkoholisiert und mit überhöhter Geschwindigkeit am Sonntag gegen 07.25 Uhr in den Kreisverkehr ein. Dabei kippte der Pkw zur Seite und blieb halb auf der Verkehrsinsel auf dem Dach liegen. Der verletzte Lenker floh von der Unfallstelle, die beiden ebenfalls verletzten Mitfahrer ließ er im Fahrzeug zurück. Dank Zeugen konnte der 19-Jährige jedoch bald gefasst werden.

Gestohlenes städtisches Forstfahrzeug

Das Fahrzeug selbst hatte zu diesem Zeitpunkt bereits einen weiten Weg hinter sich, schließlich handelte es sich dabei um den Pickup der Forstabteilung der Stadt Hohenems. Dieser wurde vergangene Woche in der Nacht auf Mittwoch vom Gelände des Werkshofes gestohlen, wie auch Bürgermeister Dieter Egger in den sozialen Medien erklärte.

Wie das mit dem Aufdruck “Hohenems” in den Stadtfarben versehene Fahrzeug bis nach Reutte kam und ob der Lenker auch der Dieb ist, ist noch unklar.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Alkoholisierter Jugendlicher verunfallt mit gestohlenem Hohenemser Forstfahrzeug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen