AA

Alarm in Krems: Supermarkt nach Spinnensichtung geschlossen

Supermarkt in Krems an der Donau nach Spinnensichtung geschlossen.
Supermarkt in Krems an der Donau nach Spinnensichtung geschlossen. ©APA/FEUERWEHR KREMS
In einem Rewe-Supermarkt in Krems an der Donau sorgte eine mögliche Bananenspinne für Aufregung. Nachdem ein Mitarbeiter das Tier in einer Bananenschachtel entdeckte, wurde der Markt vorsorglich geschlossen. Behörden und Spezialisten sind im Einsatz, um die genaue Spinnenart zu identifizieren und die Situation zu klären.

Handelskonzern Rewe bestätigt Spinnensichtung

Ein Supermarkt in Krems an der Donau blieb nach einer Spinnensichtung seit Dienstag geschlossen. Das Tier, welches vermutlich aus einer Bananenschachtel kam, konnte bisher nicht eingefangen werden. Vor der Öffnung des Geschäfts entdeckte ein Mitarbeiter eine "nicht identifizierbare Spinne", bestätigte der Handelskonzern Rewe.

Schnelle Reaktion der Behörden und des Unternehmens

Die zuständige Behörde wurde umgehend informiert. "Ein Spezialist prüft derzeit, um welche Spinnenart es sich handelt", so das Unternehmen. Wäre der Supermarkt nicht freiwillig geschlossen worden, hätte die Behörde ihn aus Sicherheitsgründen gesperrt, so die Kremser Magistratsdirektion.

Die Feuerwehr Krems ist im Einsatz. ©APA/FEUERWEHR KREMS

Feuerwehr Krems im Einsatz

Nach der Spinnensichtung am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Krems alarmiert. "Der Filialleiter entdeckte die Spinne kurz vor 7.30 Uhr, als er einen Bananenkarton öffnete", so die Feuerwehr. Bei Ankunft der Einsatzkräfte war die Spinne verschwunden. Sie wurde als etwa zehn Zentimeter groß und schwarz-rot beschrieben, was darauf hindeutet, dass es sich möglicherweise um eine Bananenspinne handelt.

Mögliche Identifizierung und weitere Maßnahmen

Alle Bananenkartons wurden gesammelt und versiegelt. Nach etwa 30 Minuten beendeten die Feuerwehrmitglieder ihren Einsatz. Auch die Polizei und präventiv das Rote Kreuz wurden informiert. Ein Schädlingsbekämpfer sucht nun nach der Spinne.

Der Supermarkt wurde nach der Sichtung der Spinne sofort geschlossen.

Kommentar des Feuerwehrkommandanten

"Es gibt scheinbar nichts, was es nicht gibt. Wir sind auf fast alle Eventualitäten vorbereitet", sagte Gerhard Urschler, Kommandant der Feuerwehr Krems. (VOL.AT, APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Alarm in Krems: Supermarkt nach Spinnensichtung geschlossen