AA

Alabas Gehaltsabrechnung angeblich im Internet aufgetaucht

Alaba: Ärger abseits des Platzes.
Alaba: Ärger abseits des Platzes. ©APA
Die Kopie von David Alabas Gehaltsabrechnung vom April 2012 ist angeblich im Internet aufgetaucht. Das berichtete die "Bild"-Zeitung am Samstag. Nach den Angaben der Zeitung schaltete Alabas Club Bayern München in diesem Zusammenhang bereits einen Anwalt ein. In dem Dokument sollen Adresse, Krankenkasse, Steuernummer und die genaue Zusammenstellung des Gehalts zu finden sein.

Auch “Österreich” berichtete am Samstag über das im Internet aufgetauchte Dokument, das der Zeitung vorliegt und von ihr aus datenschutzrechtlichen Gründen mit geschwärzten Zahlen veröffentlicht wurde. In diesem Zusammenhang schrieb “Österreich”: “Einige Fans verdächtigen sogar Alabas Vater (und Berater), der derzeit mit Bayern über eine Vertragsverlängerung pokert, das Dokument lanciert zu haben. Noch zählt Alaba nämlich mit einem Jahresgehalt von weit unter zwei Millionen Euro zu den Geringverdienern beim Rekordmeister. Das soll sich bald ändern.”

Vom FC Bayern und von Alaba gab es dazu keine Stellungnahme.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Alabas Gehaltsabrechnung angeblich im Internet aufgetaucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen