AA

Aktion scharf gegen Umweltsünder und Vandalen

Die Geräte am Spielplatz an der Frutz wurden mutwillig beschädigt
Die Geräte am Spielplatz an der Frutz wurden mutwillig beschädigt ©Gemeinde Koblach
Vermehrte illegale Müllablagerungen und Sachbeschädigungen in Koblach
Umweltsünden und Vandalismus Koblach

Koblach. In der Koblacher Gemeindestube bzw. in den Reihen der Mitarbeiter des Bauhofs verzeichnet man in letzter Zeit vermehrt, dass Müll illegalerweise in der Natur weggeworfen wird. Dabei ist nicht die Rede von Getränke – oder Essensverpackungen, die zufällig und achtlos entsorgt werden, es handelt sich vielmehr um größere Gegenstände wie etwa Möbel oder Autoreifen. Im Bauhof geht man daher von geplanten Aktionen aus. Darüber hinaus registrierte man zudem diverse Schmierereien an Wänden, Bushaltestellen oder anderen öffentlichen Einrichtungen. Nicht zuletzt wurde am Spielplatz an der Frutzmündung vor kurzem auch noch Schrauben von einer Schaukel entfernt – nicht zu denken was passieren hätte können, wenn die Bauhofmitarbeiter diesen Umstand nicht bemerkt hätten und ein Kind das Spielgerät benützt hätte. Für die Gemeinde und Bürgermeister Gerd Hölzl ist das Fass auf jeden Fall voll und es wird betont, dass diesem Problem nun vermehrt Achtung geschenkt wird: „Wir werden die Kontrollen durch die Mitarbeiter, aber auch durch die Exekutive verstärken und jeden Fall zur Anzeige bringen“, erklärt Hölzl. Im gleichen Atemzug hofft er auch auf Hinweise aus der Bevölkerung sollten Beobachtungen gemacht werden, denn Vandalismus, Sachbeschädigung und Schmierereien kosten viel Geld und haben weder in Koblach noch sonst wo etwas verloren. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Aktion scharf gegen Umweltsünder und Vandalen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen