AA

Akademie-Kicker verletzt, Mängel am Tor

Ein Akademie Spieler wurde verletzt
Ein Akademie Spieler wurde verletzt ©Luggi Knobel
Das Unter-15-Spiel der heimischen Akademie wurde von einer Verletzung eines Kickers überschattet und ein Mängel am Tor musste behoben werden.
Spieler im U-15-Spiel verletzt
Best of U-16 Spiel Vorarlberg vs Linz

Schon nach wenigen Minuten blieb im AKA U-15-Spiel zwischen Vorarlberg und Linz ein Oberösterreicher verletzt im Spielfeld liegen und wurde ins Spital gebracht. Bei einem Tor mussten die Spieler während der Partie die nicht korrekt angebrachten Tornetze neu einhängen.

U-18 trauert nach einer tollen Leistung einem vollen Erfolg nach:

In Sachen Laufarbeit, Einsatz und Kampfgeist war die Leistung der Heimischen Talente kaum zu überbieten. Grujicic und Co dominierten die Partie und erarbeiteten sich zudem Chancen fast im Minutentakt. Das Tor der Linzer war an diesem Tag wie zugenagelt und viele der guten Torchancen blieben ungenützt. 3 x verhinderte die Querlatte einen Treffer und zudem wurde ein reguläres Tor vom Tiroler Schiedsrichter nicht gegeben. Nach dem Motto “die Tore die man nicht schiesst, bekommt man”, glichen die Gäste durch einen unnötigen Foulelfmeter kurz vor Spielende zum Endstand von 1:1 aus.

U-16 brachte hochverdient 3 Punkte ins Trockene Erneut machte es die U16 in Ihrem Spiel sehr spannend. Hälfte eins ging voll auf das Konto der Heimischen Talente und bei besserer Chancenauswertung wäre mehr als ein 1:0 Vorsprung möglich gewesen. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und drehten kurzfristig die Partie auf 1:2. Letztlich setzen sich aber Abdijanovic, Nussbaumer und Co. aufgrund Ihrer spielerischen Klasse durch 2 späte Tore mit 3:2 durch und brachten 3 Punkte verdient ins Trockene. Ein weiterer grosser Schritt nach vorne für die Elf von Dieter Alge und Robert Pockenauer.

U-15 unterlag aufgrund der körperlichen Unterlegenheit mit 1:4: Eine Halbzeit lang vermochte das Team von Klaus Nussbaumer und Helmut Hafner das Spiel offen zu gestalten, dann wirkte sich die körperliche Überlegenheit der Gäste leider  in Gegentoren aus. Die 1:4 Niederlage geht in Ordnung, da die Linzer Alterskollegen in Hälfte zwei effektiver und durchschlagskräftiger waren. Obwohl Vorarlbergs U-15 über viele gute Einzelspieler verfügt, macht die physische Unterlegenheit In dieser Altersstufe momentan oft den Unterschied aus.

Insgesamt ein sehr positives Wochenende für die AKA Vorarlberg, da alle Teams Ihren Alterskollegen zumeist im technischen und spielerischen Bereich, sowie in Punkto Einsatz und Kampfgeist überlegen waren. Körperliche Nachteile in der U-15 werden sich auswachsen und an der Chancenauswertung der U-16 und U-18 wird weiterhin mit Hochdruck gearbeitet.

Fußball

ÖFB-Jugend-Totoliga, 5. Spieltag

Unter-18-Bewerb

AKA Hypo Vorarlberg – FAL Linz 1:1 (1:0)

Waldstadion Gisingen, 100 Zuschauer, SR Elsler

Torfolge: 37. 1:0 Pascal Igl, 83. 1:1 Nemanja Celic (Foulelfmeter)

Gelb-Rote Karte: 90./+2 Pasqualini (Vorarlberg/Unsportlichkeit)

AKA Hypo Vorarlberg: Küng; Grujcic, Pasqualini, Küer, Igl (76. Nakic), Dervisevic, Rakic, Piken (69. Madlener), Bokanovic (85. Marceta), Lampert, Bekar (28. Martin)

Weiters spielten: Ried – Salzburg 0:3, St. Pölten – Tirol 3:2, Burgenland – Austria Wien 2:0, Sturm Graz – Rapid Wien 2:0, Wolfsberg – Admira Wacker 2:3

Tabelle

  1. Vorarlberg 5  0  2  3     4:14  2

AKA Hypo Vorarlberg U 18

Stichtag 1. Jänner 1997 und jünger (plus Sonderregelung drei jahrgangsältere 1996)

Güney Akcicek 26.01.2000 (FC Dornbirn), Ogulcan Bekar 01.09.2000 (Mellau), Josip Bokanovic 16.11.2000 (FC Dornbirn), Amir Dervisevic 02.01.1999 (Bregenz), Alexander Fischer 21.07.2000 (Bludenz), Philipp Glanzer 08.12.1999 (Hohenems), Dario Grujcic 19.05.1999 (FC Lustenau), Ismet Güler 13.11.1999 (FC Lustenau), Pascal Igl 06.01.1999 (Hörbranz), Marcel Küer 25.02.1999 (Hittisau), Noah Küng 20.05.2000 (FC Lustenau), Lukas Kusche 07.11.2000 (FC Lauterach), Maximilian Lampert 14.01.2000 (Altach), Kilian Madlener 14.11.2000 (FC Dornbirn), Dragan Marceta 03.03.2000 (Austria Lustenau), Raphael Martin 10.06.2000 (Altach), Lucas Mesa 25.12.1999 (Bürs), Luca Nakic 20.08.2000 (FC Lustenau), Enes Orhan 03.01.2000 (Lochau), Lukas Pasqualini 04.12.1999 (Göfis), Muhammed Piken 23.04.1999 (Götzis), Milan Rakic 14.04.2000 (FC Lustenau), Elias Stark 26.02.2000 (Koblach)

Trainer: Martin Schneider (neu)

 

Unter-16-Bewerb

AKA Hypo Vorarlberg – FAL Linz 3:2 (1:0)

Waldstadion Gisingen, 50 Zuschauer, SR Yilmaz

Torfolge: 25. 1:0 Amir Abdijanovic, 57. 1:1 Florian Aigner, 77. 1:2 Florian Aigner, 85. 2:2 Amir Abdijanovic, 90. 3:2 Lars Nussbaumer

AKA Hypo Vorarlberg: Kusche; Kreiner, Bischoff, Tapfer (70. Vuckovic), Vogel (72. Zwischenbrugger), Fink, Holzknecht, Milosavljevic, Toplu (46. Gruber), Lars Nussbaumer, Abdijanovic

Weiters spielten: St. Pölten – Tirol 0:1, Ried – Salzburg 1:4, Burgenland – Austria Wien 0:5, Sturm Graz – Rapid Wien 0:0, Wolfsberg – Admira Wacker 2:1

Tabelle

  1. Vorarlberg 5 1  1  3    9:18  4

AKA Hypo Vorarlberg U 16

Stichtag 1. Jänner 2001 und jünger (plus Sonderregelung drei jahrgangsältere 2000)

Amir Abdijanovic 03.03.2001 (FC Dornbirn), Tobias Bereuter 27.04.2000 (Alberschwende), Marvin Bischoff 22.10.2000 (Rankweil), Lukas Brotzge 09.07.2001 (Altach), Berkay Dede 20.07.2000 (Hatlerdorf), Andreas Filler 06.03.2001 (Hörbranz), Paul Fink 09.02.2001 (Austria Lustenau), Daniel Holzknecht 30.03.2001 (Lauterach), Gallus Huber 10.04.2000 (Lauterach), Maximilian Kreiner 17.06.2001 (Tisis), Matija Milosavljevic 16.07.2001 (Lauterach), Hüdaverdi Mutlu 16.07.2001 (Frastanz), Lars Nussbaumer 31.01.2001 (Langenegg), Pascal Tapfer 26.06.2001 (FC Dornbirn), Batuhan Toplu 17.04.2001 (Bregenz), Mark Vogel 25.04.2001 (FC Lustenau), Milan Vuckovic 10.12.2001 (Feldkirch), Emircan Yildiz 23.07.2001 (Feldkirch), Lien Zwischenbrugger 24.03.2001 (Mellau)

Trainer: Dieter Alge (neu)

 

Unter-15-Bewerb

AKA Hypo Vorarlberg – FAL Linz 1:4 (1:1)

Waldstadion Gisingen, 100 Zuschauer, SR Kurtoglu (V)

Torfolge: 39. 0:1 Julian Manderscheid, 40. 1:1 Alejandro Domingez, 58. 1:2 Manuel Bauer, 59. 1:3 Leo Mätzler (Eigentor), 73. 1:4 Julian Manderscheid

AKA Hypo Vorarlberg: Ljevar; Nesensohn (41. Au Yeong, Mathis (41. Bischof), Marte, Domingez, Thurnher, Mesa (55. Gültekin), Jochum, Mätzler (68. Katnik), Bitsche (58. Riehl), Krnjic

Weiters spielten: Ried – Salzburg 3:3, St. Pölten – Tirol 3:2, Burgenland – Austria Wien 1:4, Sturm Graz – Rapid Wien 1:1, Wolfsberg – Admira Wacker 0:4

Tabelle

  1. Vorarlberg 5 1  0  4  7:16  3

AKA Hypo Vorarlberg U15

Stichtag 1. Jänner 2002 und jünger

Alperen Apali 27.06.2002 (Austria), Daniel Au Yeong 10.02.2003 (Rankweil), Noah Bischof 7.12.2002 (Altach), Noah Bitsche 29.01.2003 (Ludesch), Simon Bodrazic 21.03.2003 (Frastanz), Antonio Bokanovic 11.06.2003 (FC Dornbirn), Alejandro Dominguez 26.03.2002 (Hohenems), Gabriel Fink 05.01.2003 (Bezau), Semir Gültekin 08.04.2002 (Feldkirch), Marc Jochum 08.03.2002 (Bürs), Moritz Kaindl 22.03.2002 (Bregenz), Laurin Katnik 07.05.2002 (Brederis), Marcel Krnjic 08.11.2002 (FC Dornbirn), David Ljevar 08.01.2002 (Tisis), Raul Marte 23.03.2002 (Brederis), Noa Mathis 02.06.2003 (Koblach), Leo Mätzler 17.04.2002 (Bizau), Fabio Mesa 17.03.2002 (Bürs), Rene Nesensohn 30.01.2002 (Brederis), Niels Kaiser 09.01.2003 (Rankweil), Tom Riehl 26.03.2002 (Hard), Elijah Thurnher 08.06.2002 (FC Dornbirn)

Trainer: Klaus Nussbaumer (neu)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • Akademie-Kicker verletzt, Mängel am Tor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen