AKA Vorarlberg besiegt zweimal die Jung-Stars von Salzburg

©sams

Sternstunde für die Akademie Vorarlberg.Ein unglaublich erfolgreicher Heimabschluss im Herbstdurchgang der ÖFB Nachwuchsmeisterschaft für die heimischen Akademie Mannschaften. Gleich zweimal besiegte die Ländleauswahl den aktuellen Tabellenführer in den Altersstufen der U-18-Jährigen und U-15-Jährigen.

Das fünfte Saisontor des Kapitän und Viktoria Bregenz Spieler Valentin Matkovic und der fünfte Treffer von Erkin Yalcin aus Lochau beschert der Unter-18-Truppe von Trainer Heinz Fuchsbichler einen sensationellen 2:1-Heimerfolg gegen die Mozartstädter. Daei war das Salzburger Starensemble in dieser Meisterschaft nach zehn Siegen noch ungeschlagen. Matkovic und Co. fügte den Bullen die erste Saisonniederlage zu. Übrigens: Die Vorarlberger haben zum zweiten Mal in nur Minuten das Kunststück zu Wege gebracht die Bullen in dieser Altersstufe zweimal mit demselben Ergebnis zu besiegen. Am 29. Mai 2021 hat Vorarlberg gegen Salzburg ebenfalls gewonnen. Die U-18-Elf von Vorarlberg ist Vierter in der Tabelle, aber nur wegen dem schlechteren Torverhältnis hinter dem punktgleichen Austria Wien.

Eine faustdicke Überraschung lieferte auch das Unter-15-Team mit Trainer Ahmet Cil. Der Rankweiler Churchill Henry Amenaghawon (28.) und die Lauteracher Torgarantie Mauro Hämmerle (achtes Saisontor) waren mit ihren Treffern die Garanten für den Sensationssieg gegen den Tabellenführer aus Salzburg. Vorarlberg hat als Torfabrik gleichviel Tore erzielt als die Bullen. Hämmerle und Co. festigen mit dem Erfolg auch den dritten Tabellenplatz, vier Zähler liegt man vor St. Pölten. Für die Cil-Elf war es der vierte Heimsieg in Folge und ist nun in dieser Altersstufe auch die beste Mannschaft auf eigener Anlage.

Mit 0:7 kam die Unter-16-Elf unter die Räder. Aber das Team von Trainer Helmut Hafner musste auf  Kapitän Felix Oberwaditzer und Christopher Olivier (beide verletzt) verzichten. Trotz dem Debakel ist der zweite Rang nach der ersten Saisonhälfte noch drin. In den letzten 90 Minuten bei LASK Juniors in Oberösterreich ist aber ein Sieg Pflicht.

ÖFB Nachwuchsmeisterschaft 2021/2022, 12. Spieltag

Unter-18-Bewerb

AKA Hypo Vorarlberg U-18 – AKA FC RB Salzburg U-18 2:1 (2:1)

Torfolge: 2. 0:1 Marcell Tibor Berki, 4. 1:1 Valentin Matkovic, 44. 2:1 Erkin Yalcin

AKA Hypo Vorarlberg: Nesler; Moosbrugger, Martin, Lorenz Leopold Rusch, Milojevic, Islamchanow, Rehm (88. Riedlinger), Bacic, Yalcin (66. Wieser), Kovacevic (88. Yabantas), Matkovic (35. Jörg)

Kader Stichtag 1. Jänner 2004 und jünger): Tor: Simon Nesler (Nüziders), Tor: Alexander Vonach (Gaißau), Tor: Aaron Pucher (Altenstadt), Angelo Bacic (Austria Lustenau), Philipp Gaßner (Frastanz), Magomed Islamchanow (Bregenz), Linus Martin (Göfis), Noa Mathis (Koblach), Valentin Matkovic (Viktoria Bregenz), Simon Rehm (Bregenz), Erkin Yalcin (Lochau), Filip Milojevic (Feldkirch), Damjan Kovacevic (Feldkirch), Dogukan Sismanlar (Götzis), Luca Wieser (Feldkirch), Anton Tschol (Hörbranz), Emre Yabantas (Mellau), David Gassner (Altenstadt), Nico Helbock (Bizau), Noah Moosbrugger (FC Dornbirn), Paul Riedlinger (Au), Lorenz Rusch (FC Dornbirn), Samuel Jörg (Bregenz), Niklas Niegelhell (Nüziders), Benjmain Thurnher (FC Lustenau), Yildirau Unlü (Rankweil), Osahenmwenda Amenaghawon (Rankweil), Tamar Crnkic (Wolfurt), Mark Eberle (FC Dornbirn)

Trainer: Heinz Fuchsbichler; Cotrainer: Günther Riedesser; Tormanntrainer: Helmut Fussenegger; Betreuer: Gerhard Großgasteiger; 

Tabelle

1.Salzburg              11  10  0  1   40:10   30

2. Burgenland        12  8  1  3     23:18   25

3. Austria Wien     10  7  1  2     22:12   22

4. Vorarlberg         11  7  1  3    28:24   22

5. Rapid Wien       10  7  0  3    25:11   21

6. Sturm Graz        11  6  1  4    23:18   19

7. Admira Wacker11  5  0  6     23:24   15

8. St. Pölten          10  4  2  4     14:13   14

9. LASK Juniors    9  3  2  4      22:13   11

10. Ried                10  2  2  6      15:33    8

11. Tirol               10  1  2  7      10:22    5

12. Wolfsberg      10  1  1  8      12:19    4

13. Klagenfurt      11  0  1  10      6:46     1

Unter-16-Bewerb

AKA Hypo Vorarlberg U-16 – AKA FC RB Salzburg U-16 0:7 (0:4)

Torfolge: 8. 0:1 Marc Striednig (Foulelfmeter), 28. 0:2 Sebastian Leitner, 30. 0:3 Mario Pejazic, 45./+3 0:4 Marc Striednig, 60. 0:5 Leon Lalic (Foulelfmeter), 75. 0:6 Oghenetejiri Adejenughure, 81. 0:7 Oghenetejiri Adejenughure

AKA Hypo Vorarlberg: Piffer; Bokanovic (46. Lukas Rusch/60. Jan Nußbaumer), Thalmann, Canazlar, Crnkic, Thurnher, Ayhan (60. Marold), Welte, Akubulut (46. Rümmele), Vojic, Osahenmwenda Amenaghawon

Kader (Stichtag 1. Jänner 2006 und jünger): Tor: Frederic Flatz (Austria Lustenau), Tor: Paul Piffer (Hard), Melih Akbulut (Höchst), Yasin Ayhan (Hohenems), Dario Bokanovic (FC Dornbirn), Muhammed Canazlar (Hard), Julian Humpeler (Wolfurt), Felix Oberwaditzer (Hörbranz), Christopher Olivier (Au), Emilian Österle (Lauterach), David Prentner (Altach), Lukas Rusch (Lochau), Adriano Sommergut (Brederis), Niklas Thalmann (Altach), Isak Vojic (Satteins), Raphael Welte (Sulz), Marold Finn (Feldkirch), Lorenz Rümmele (Admira Dornbirn), Jan Nußbaumer (Rotenberg), Luka Ancevski (Hard)

Trainer: Helmut Hafner; Cotrainer: Lokman Topduman; Tormanntrainer: Gerd Küng;

Tabelle

1.Rapid Wien        10  9  0  1   41:16   27

2. Sturm Graz       11  8  0  3    30:15  24

3. Salzburg            11  7  1  3   37:12  22

4. Austria Wien    10  7  1  2    26:17  22

5. Vorarlberg        11  7  0  4    30:25  21

6. Admira Wacker11  5  1  5   19:20   16

7. Tirol                 10  4  1  5    15:24  13

8. LASK Juniors  10  4  1  5    22:22  13

9.Wolfsberg          10  3  3  4    15:17  12

10. St. Pölten        10  3  2  5     24:26 11

11. Burgenland    11  3  0  8     17:25   9  

12. Ried               10  2  2  6     15:23   8

13. Klagenfurt     11  0  0  11      5:54  0

Unter-15-Bewerb

AKA Hypo Vorarlberg U-15 – AKA FC RB Salzburg U-15 2:1 (1:0)

Torfolge: 28. 1:0 Churchill Henry Amenaghawon, 52. 1:1 Jakob Zangerl, 74. 2:1 Mauro Hämmerle

Gelb-Rote Karte: 79. Churchill Henry Amenaghawon (AKA Vorarlberg/wiederholtes Foulspiel)

AKA Hypo Vorarlberg: Samardzija; Lucic, Paterno, Zerlauth, de Man, Spalt, Gruber, Hämmerle, Cergic (68. Ill), Dobler (62. Brenner), Churchill Henry Amenaghawon

Kader (Stichtag 1. Jänner 2007 und jünger): Tor: Dominik Samardzija (Austria Lustenau); Churchill Amenaghawon (Rankweil), Luca Brenner (Admira Dornbirn), Damjan Cergic (Altenstadt), Mike de Man (Altach), Yannik Gruber (Hard), Mauro Hämmerle (Lauterach), Kilian Hoffer (Altach), Jamie Jenni (Satteins), Leo Lucic (Austria Lustenau), Jayden Makwaya (Lauterach), Fabio Paterno (FC Dornbirn), Elia Reiner (Lauterach), Ali Kayra Sarpay (Sulz), Resul Sentürk (Egg), Daniel Sigg (Wolfurt), Yanik Spalt (Nüziders), Finn Tonetti (Schlins), Sebastian Zerlauth (Lauterach), Maximilian Gosch (Hard), Roman Dobler (Satteins), Niklas Ill (Lochau)

Trainer: Ahmet Cil; Cotrainer: vakant; Betreuer: Markus Gartner; Athletiktrainer: Pepi Hirschbühl; Talentecoach: Markus Berger; Mentaltrainer: Martin Konzett;

Tabelle

1. Salzburg            10  8  0  2  27:12    24

2. Austria Wien     10  8  0  2  24:8     24

3. Vorarlberg         11  7  1  3  27:16   22

4. St. Pölten           9  6  0  3   16:16    18

5. Admira Wacker 11  6  0  5  25:20   18

6. Rapid Wien       10  5  1  4   22:12   16

7. Wolfsberg         10  5  1  4   28:24   16

8. LASK Juniors   10  4  2  4   18:17   14

9. Burgenland       11  4  2  5   25:23   14

10. Sturm Graz     11  4  1  6   20:27    13

11. Tirol                10  2  2  6   15:27    8

12. Klagenfurt        11  1  1  9   10:37   4

13. Ried                 10  0  3  7   5:23     3

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Bregenz
  • AKA Vorarlberg besiegt zweimal die Jung-Stars von Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen