AA

AK-Vizepräsidentin Jutta Gunz tritt zurück

Jutta Gunz tritt zurück
Jutta Gunz tritt zurück ©AK
Nachfolgerin wird die 33-jährige Höchsterin Jessica Lutz.

Aus privaten Gründen legt die Bludenzer Sozialpädagogin Jutta Gunz ihr Amt als AK-Vizepräsidentin zurück, so die "AK" in einer Aussendung. Als Nachfolgerin designiert wurde die 33-jährige Höchsterin Jessica Lutz. Die Wahl erfolgt bei der AK-Vollversammlung am 14. Mai 2020.

„Den Schritt mache ich schweren Herzens, aber es gibt im Leben Dinge, die schwerer wiegen als politische Funktionen und Ämter“, so die scheidende Vize-Präsidentin. „Mit Jutta verliert die AK Vorarlberg eine engagierte Kämpferin für die Vorarlberger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die es mit ihrer herzlichen und verbindenden Art schaffte, Brücken zwischen Menschen zu bauen“, bedauert AK-Präsident Hubert Hämmerle den Rücktritt.

AK - Jessica Lutz

In ihrer letzten Sitzung nominierte die FCG.ÖAAB-Fraktion die 33 Jahre alte Höchsterin Jessica Lutz als Nachfolgerin. Lutz ist bei der Firma Blum Beschläge in Höchst beschäftigt und seit der AK-Wahl 2019 Vorstandsmitglied der Arbeiterkammer Vorarlberg.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • AK-Vizepräsidentin Jutta Gunz tritt zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen