AA

Ailton als Scout nach Bremen

Der Ex-Altach-Stürmer hat Angebot aus Norddeutschland vorliegen, aber auch Altach ist nicht aus dem Rennen.

Derzeit genießt er, wie auch Zé Elias, die Wärme in seiner Heimat, doch nicht nur ganz Altach stellt sich die eine Frage: Kehrt Ailton nach der Winterpause zum SCRA zurück? “Ich arbeite daran”, sagte sein Manager Horst Zangl auf “VN”-Anfrage. Im Moment steckt der gebürtige Steirer, der in Brasilien lebt, in Verhandlungen mit Ailton-Klub Metalurg Donezk. Zangl wünscht sich erneut eine Vereinbarung wie im Herbst, als der Verein aus der Ukraine den 35-Jährigen ohne Ablösesumme nach Altach ziehen ließ. Allerdings hat der Manager auch weitere Angebot, u. a. aus Südkorea, für den Fußballer Ailton vorliegen. “Altach bleibt diesbezüglich unsere erste Ansprech-Adresse”, verspricht Zangl den SCRA-Fans. Die jedenfalls sammeln schon recht fleißig Stimmen für den Stürmer bei der “VN”-Fußballerwahl. Doch Ailton ist nicht mehr nur als Fußballer gefragt, wie auch Zangl bestätigt. Aus Bremen nämlich gibt es ein anderes Angebot für den heißblütigen Brasilianer. Ailton selbst hat auch in seiner Zeit in Altach nie einen Hehl daraus gemacht, dass er gerne nach Bremen zurückkehren würde. “Einmal noch das Werder-Trikot überziehen”, verriet er vor Wochen den “VN” seinen großen Traum. Ein solcher wird sich wohl nur für ein Freundschaftsspiel ermöglichen lassen, dennoch klingt das Werder-Angebot interessant. Ailton soll als Südamerika-Scout für die Hanseaten arbeiten. “Ich sehe eine Möglichkeit, dass wir da zusammenarbeiten. Mit Julio Cear hatten wir das auch angedacht. Warum soll es bei Ailton nicht hinhauen”, so Bremen-Manager Klaus Allofs. Ailton selbst denkt ernsthaft darüber nach und meint: “Ich kenne die Mentalität und weiß, welche Brasili­aner zu Werder passen. Auch ich hatte Probleme unter Trainer Felix Magath, musste Eier zeigen. Das habe ich dann auch getan.”

Wechselabsichten

Nach nur einem halben Jahr in Ried zieht es den Polen Pawel Strak (25) zurück in seine Heimat. Der Mittelfeldspieler hat ein Angebot von Gornik Zabrze vorliegen. In Kärnten macht sich Trainer Frenkie Schinkels für den vereinslosen Roman Wallner stark.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Ailton als Scout nach Bremen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen