Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Advent im Dorf

©Marianna
Wie schon in den vergangenen Jahren hatte der Krankenpflegeverein Schoppernau zum „Advent im Dorf“ eingeladen.
Advent im Dorf

Schoppernau. Unter dem Motto, „Begegnen – Besinnen – Brauchtum„ verbrachten die zahlreich erschienen Besucher einen gemütlichen Nachmittag im F.M. Felder Saal. Als Obmann und Organisator der Adventveranstaltung begrüßte der Wilfrid Erath alle anwesenden Gäste auf das herzlichste. Die Aussteller des kleinen aber feinen Marktes wurden vorgestellt und das Klarinetten-Quartett (Preisträgerinnen von prima la musica) umrahmten das Programm musikalisch.

Marktteilnehmer

Unter den Ausstellern befanden sich die Klara Schwestern aus Bregenz. Sie bot an ihrem Marktstand Produkte aus dem Klostergarten, wie verschiedene Teesorten und Kräutersalze oder Balsam aber auch selbst gemachte Kerzen, Seifen und Karten an. Am Stand der Lebenshilfe Bezau waren diverse Holzartikel, Geschirrtücher, Produkte von Lebensart und allerlei Geschenkartikel der Brockenhäuser der Lebenshilfe zu finden. Als heimischer Aussteller war der Holzschnitzer Wolfgang Graf aus Schoppernau mit seinen Schnitzarbeiten vertreten.

Spruchtafeln, kunstvoll geschnitzte Heiligenfiguren, adventliche Deko und Tannenbäume wurden von ihm angeboten. Besonder Aufmerksamkeit zog der Infostand von dem erst vor kurzem gegründeten Verein akKurat auf sich. Der Verein zur Förderung der Bregenzerwälder Barockbaumeistergeschichte wurde den interessierten Besuchern von Vizeobfrau Bernadette Rüscher und Walter Lingg vorgestellt und sogleich Mitgliedschaftswerbung betrieben. Im Foyer gab es einen Bücherflohmarkt von der Bücherei Schoppernau. Dort konnte nach Herzenslust gestöbert und günstig Bücher für Groß und Klein erworben werden.

Adventkranzverkauf

Ein Fixpunkt beim „Advent im Dorf“ ist zwischenzeitlich der Adventkranzverkauf. Viele fleißige Hände hatten gemeinsam, liebevoll geschmückte Adventkränze gebunden die nun zum Verkauf angeboten wurden. Die Segnung der Adventkränze wurde von Pater Johannes Colasa in einer feierlichen Zeremonie vorgenommen. Mit einem tolle Kuchenbuffet, welches von freiwilligen Helferinnen gezaubert wurde, lud der Krankenpflegeverein zum Verweilen, gemeinsamen Zusammensein und gleichzeitig Gutes tun, recht herzlich ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Advent im Dorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen