Adieu Selecao, adieu NHL-Eis

Zwei Sportarten, zwei Sportgrößen und zwei Rücktritte: Roberto Carlos beendete sein Karriere in Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft. Mit Steve Yzerman beendet der längst dienende Kapitän eines NHL-Teams sein Karriere.

Brasiliens Roberto Carlos beendet Teamkarriere
Roberto Carlos hat das Ende seiner Team-Laufbahn erklärt. Der Linksverteidiger erklärte auf seiner Homepage, dass er nach 128 Einsätzen und 10 Toren in der Nationalmannschaft Brasiliens “Platz für frisches Blut” machen wolle. Der 33-jährige Scharfschütze von Real Madrid hatte 1993 in der “Selecao” debütiert. Das WM-Viertelfinale gegen Frankreich (0:1) war somit sein letzter Auftritt in Blau-Gelb.

Auch für Coach Carlos Alberto Parreira dürfte nach der WM Schluss sein. Als möglicher Nachfolger wird bereits Vanderlei Luxemburgo gehandelt, der bereits von August 1998 bis September 2000 die Geschicke des Teams geleitet hatte, jedoch erfolglos geblieben war. Weitere Kandidaten sind Portugals Teamchef Luiz Felipe Scolari, der Brasilien zum WM-Titel 2002 geführt hatte, sowie Paulo Autuori von Sao Paulo.

Detroit-Legende Steve Yzerman erklärte Rücktritt
Steve Yzerman, Langzeit-Kapitän des NHL-Teams Detroit Red Wings, hat das Ende seiner Eishockey-Karriere verkündet. Yzerman verbrachte seine gesamte 22-jährige Profi-Karriere in Detroit, dreimal holte der am längsten dienende Captain der NHL-Geschichte (19 Jahre) mit den Red Wings den Stanley Cup. “Ich hatte eine wundervolle Karriere”, meinte der 41-jährige Yzerman (1.755 Scorer-Punkte, Platz sechs der Allzeit-Liste) unter Tränen. Zudem gewann Yzerman 2002 mit Kanada Olympia-Gold in Salt Lake City.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Adieu Selecao, adieu NHL-Eis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen