AA

Adi Hütter ist Altachs Topkandidat

Nach dem Bundesliga-Abstieg muss der SCR Altach einen neuen Trainer suchen. Urgestein Adi Hütter gilt dabei als heißester Anwärter.

Am Samstag hatte es noch ein Gespräch zwischen Altachs Klubchef Karlheinz Kopf und Georg Zellhofer gegeben. Gestern nun entschied sich der 49-Jährige gegen eine Fortsetzung seiner Trainerarbeit in Altach. Möglicherweise hat ihn Peter Stögers Verbleib bei der Vienna umgestimmt. Der LASK bleibt für Zellhofer also weiter ein Thema, wie auch ein Angebot aus Zypern. Abgehakt ist Sturm, da Franco Foda seinen Verbleib in Graz angekündigt hat. Zellhofer selbst war für eine Stellungnahme telefonisch nicht erreichbar. SCRA-Geschäftsführer Christoph Längle sprach davon, die Entscheidung zu respektieren, gab aber zu, Hoffnung auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit gehabt zu haben.

Trainer erste Priorität

Für Sportchef Walter Hörmann tritt nun “Plan B” in Kraft. Im Rahmen der Möglichkeiten soll der “bestmögliche Trainer für den Klub” gefunden werden. Erste Sondierungsgespräche hat der Steirer bereits hinter sich. So hat er Sturm-Kotrainer Thomas Gerstner (42) ebenso schon kurz kontaktiert wie Adi Hütter. Gerstner ist jedoch kein Thema mehr, weil er in Graz bleiben möchte, Hütter aber ist zum Topkandidaten aufgestiegen. Zwei Saisonen als Fußballlehrer hat Altachs großer Fußballsohn hinter sich, eine als Kotrainer und die letzte nun als Alleinverantwortlicher der Juniors in Salzburg. Einen Wechsel ins Ländle kann sich der 38-jährige, 14-fache ehemalige Teamspieler durchaus vorstellen. Im “VN”-Telefonat meinte er, dass er sich die Arbeit zutraue, dass es aber noch kein konkretes Gespräch gegeben habe. Für Hörmann ist Hütter “ein Kandidat” und “ein Trainer mit gewissen Fähigkeiten”. Er passe auch in das erstellte Profil. Der Neue sollte Österreicher sein, die Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt nützen und teamfähig sein. Bis zum Wochenende will Hörmann dem Aufsichtsrat die Kandidaten präsentieren. Zu ihnen zählen auch Roland Kirchler. Der Ex-Altach-Spieler und Premiere-Experte ist mit Wattens in seinem ersten Jahr als Trainer auf dem Weg zum Titel. Aber auch Hütters Ex-Teamkollege aus Salzburger Zeiten, Heimo Pfeifenberger, ist ein Thema.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Adi Hütter ist Altachs Topkandidat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen