Acht Jahre Haft für Vergewaltiger

©Christiane Eckert / VOL.AT
So lautet das Urteil vom heutigen Prozess für den dreifachen Familienvater.
Familienvater wegen Vergewaltigung angeklagt

Am Landesgericht Feldkirch ist das Urteil im Vergewaltigungsprozess gefallen. Schuldig, acht Jahre unbedingte Haft. Opferanwalt Surena Ettefagh kann für das Vergewaltigungsopfer 7000 Euro Entschädigung erkämpfen. Die Verteidigung meldet sofort Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung an, somit ist die Entscheidung noch nicht rechtskräftig.

Keine Milderungsgründe

Der Schöffensenat fand bei dem Angeklagten keine Milderungsgründe. Der Mann bestritt bis zuletzt seine Schuld. Erschwerend war hingegen vor allem die massive Vorstrafe. Immerhin wurde der Beschuldigte bereits in der Schweiz wegen zweifacher Vergewaltigung schon einmal zu sieben Jahren Zuchthaus verurteilt. Während dieser Schweizer Haft habe seine Frau ihn regelmäßig besucht und zu ihm gehalten, sagt der Täter. Wie es nach dieser Verurteilung aussieht, ist offen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Acht Jahre Haft für Vergewaltiger
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.