Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abzocker und Identitätsdiebstahl bei Ebay

Die Zahl der Straftaten bei Online-Auktionen steigt dramatisch an, in Brandenburg beispielsweise zwischen 2001 und 2004 um mehr als das 35fache auf nunmehr fast 4000 Fälle.

Die Schadenssumme lag vergangenes Jahr allein in diesem Bundesland bei über einer Million Euro, berichtet das Multimediamagazin AVDC (Heft 07/2005). 90 Prozent der Fälle betreffen die Auktionsplattform Ebay. Die kürzlich veröffentlichte Kriminalstatistik von Niedersachsen verzeichnet für 2004 einen Anstieg von 33 Prozent beim Warenbetrug.

Da für fast alle Transaktionen bei Ebay ein Nutzer-Account notwendig ist, gehen besonders gerissene Betrüger dazu über, Identitäten »zu entführen«. Dabei werden mit öffentlich zugänglichen Daten Benutzer angemeldet, die von dieser Registrierung gar nichts wissen. Eines der prominentesten Beispiele dafür ist unter anderen der Bundestagsabgeordnete Uwe Göllner (SPD). Gauner schrieben seine persönliche Daten wie die Adresse aus dem normal zugänglich Abgeordnetenhandbuch ab und ersteigerten in seinem Namen ein Solarium zum Preis von 30 000 Euro.

Quelle: weblog.pc-professionell.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Abzocker und Identitätsdiebstahl bei Ebay
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen