Abschlusssieg für Mählich erwünscht, Nachfolger gesucht

©Stiplovsek
Roman Mählich sitzt zum letzten Mal gegen Horn auf der Betreuerbank der Lustenauer Austria.

Der Liveticker vom Spiel Austria Lustenau vs Horn

Am 16. September letzten Jahres wurde Roman Mählich als Nachfolger von Gernot Plassnegger als neuer Trainer von SC Austria Lustenau präsentiert. Nicht einmal ein Jahr dauerte seine Amtszeit bei den Grün-Weißen aus der Stickergemeinde. Im Heimspiel gegen den Dreizehnten Horn gibt der 48-jährige Steirer schon seine Abschiedsvorstellung. Natürlich wünscht sich Mählich in seinen letzten 90 Minuten auf der Betreuerbank im Planet Pure Stadion einen Heimsieg. Allerdings hat seine Elf die letzten sieben Meisterschaftsspiele nicht mehr gewonnen. Zwei Remis und fünf Niederlagen stehen zu Buche. Wer SC Austria Lustenau in den letzten fünf Spieltagen in dieser Saison noch betreuen wird, steht noch nicht fest. Höchstwahrscheinlich dürfte Cotrainer Tamas Tiefenbach, wie schon einigemale zuvor, Pius Grabher und Co. coachen.

Nachfolger

Andreas Heraf, der 78 Spiele im Zeitraum von 2003 - 2005 die Austria Lustenau betreute, könnte die Nachfolge von Roman Mählich antreten. Heraf feierte am 10. September seinen 53. Geburtstag und ist zur Zeit Cotrainer in Ried. Heiße Kandidaten auf den Trainerstuhl in Lustenau sind auch Eric Orie (52), Damir Canadi (50) und Daniel Madlener (55). Das Trio ist zur Zeit vereinslos. Aber auch der Riefensberger Werner Grabherr (34) könnte ein Thema werden, denn schon im Vorjahr gab es Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen der Lustenauer Austria. Die Zeit drängt die Suche nach einen Nachfolger, denn die Kaderzusammenstellung muss auch umgesetzt werden. Die Zukunft von Austria Lustenau Torgarantie und Kapitän Ronivaldo ist noch offen. Die heißeste Aktie der Austria will man unbedingt längerfristig an den Klub binden.    

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Austria Lustenau
  • Lustenau
  • Abschlusssieg für Mählich erwünscht, Nachfolger gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen