AA

Abgedrehte Kultur in der Culture Factor Y

Die Filmteams hatten großen Spaß
Die Filmteams hatten großen Spaß ©Pezold
Vergangenes Wochenende veranstaltete die OJA wieder ihr allseits beliebtes Film- und Fotocamp.
Abgedrehte Kultur in der Culture Factor Y

Lustenau. In Zusammenarbeit mit der Offenen Jugendarbeit Dornbirn fanden im der Culture Factor Y die legendären Film- und Fototage statt. Über 40 Jugendliche nahmen begeistert am Projekt teil und ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Unterstützt wurden die Filmer und Schauspieler bei ihrem Ausflug in die Filmwelt von Studenten der FH-Dornbirn. Dabei entstanden drei Kurzfilme zum Thema: Abgedrehte Kultur.

Es lebe die Vernunft und regiere die Einsicht

Die Kids vom Jugendtreff Oase hatten einen alten Transporter zum Filmset umfunktioniert. Mit Humor und einem gehörigen Schuss Selbstironie räumten die Jugendlichen mit Vorurteilen auf: Italiener sind Machos, Türken essen nur Döner und bleiben lieber unter sich, Beispiele gab es genug. Die jungen Leute machten in ihrem Film klar, dass man Menschen nicht nach ihrer Nationalität beurteilen darf, dass der Charakter ausschlaggebend ist, nicht die Herkunft. „Wir sind alle BUNT“, die Mädels vom Mädchencafé wissen seit langem, dass Hautfarbe nichts anderes ist als eben eine Farbe. Trifft man sich in den Räumen, die den Mädchen vorbehalten sind, gibt es seitens der unterschiedlichen Kulturen keine Probleme. Lachen und fröhlich sein kann man in jeder Sprache und sowieso in jeder Farbe. In ihrem Film verdeutlichten die Mädchen ihre Ansichten bunt und ausgelassen und ließen von blau bis orange keine Farbe aus. Einem immer aktuellen Thema widmete man sich seitens des Jugendcafés – es ging um Alkohol und Vorbildfunktionen. Eine beeindruckende Dokumentation über den Umgang mit Alkohol und der Pflicht der Älteren Jugendlichen den Jüngeren gegenüber: Auf einer Party wird ordentlich „getankt“. Als alle ihren Rausch ausschlafen, bedient sich der kleine Bruder am Alkohol, der festen Meinung, trinken wäre cool. Ernüchtert kommen die Partysäufer zur Erkenntnis: Wir müssen Vorbild sein, gerade was den Umgang mit Alkohol betrifft.

Kreativität und Einfallsreichtum

Unterstützt wurden die Jugendlichen von Studenten der FH-Dornbirn, die bei den Abläufen am Set, bei Licht- und Soundeffekten, mit Rat und Tat zur Seite standen. Ideen umsetzen, schauspielerisches Talent entdecken und aufregende Momente im Filmteam zu erleben, bereitete den Jugendlichen großen Spaß. Es gab keinen Oscar, jedoch den Applaus der Zuschauer in der Culture Factor Y, als am Samstagabend die Ergebnisse der anstrengenden Dreharbeiten präsentiert wurden. Man versteht sich als Team bei der Offenen Jugendarbeit Lustenau, wo allen voran Roman Zöhrer mit seinen Mitarbeitern den Jugendlichen immer wieder neue Perspektiven eröffnet und das Miteinander immer wieder vor neue Herausforderungen stellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Abgedrehte Kultur in der Culture Factor Y
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen