AA

Abfuhr für den SSV Schoren

Michaela Lindner & Co erhielten eine Lehrstunde
Michaela Lindner & Co erhielten eine Lehrstunde ©Verein
Der SSV Dornbirn Schoren kehrt vom "Abenteuer Europacup" mit einer klaren 11:32-Niederlage gegen Sokol Pisek aus Tschechien zurück. Dabei sah es nach der 1. Halbzeit noch wesentlich düsterer aus. Lediglich dreimal konnte das Cirit-Team in den ersten dreißig Minuten über einen Torerfolg jubeln.

“Es lief gar nichts und es funktionierte auch nichts”, gab Co-Trainer Philipp Lunardon zu Protokoll und ergänzte: “Es gab so viele technische Fehler auf unserer Seite, selbst bei den Siebenmetern konnte nur einer von fünf Strafwürfen verwertet werden.” Als beim Stand von 16:3 die Seiten gewechselt wurden, gelangen Lindner und Co. in Halbzeit zwei immerhin noch acht Treffer.

Gegen die sehr starke tschechische Mannschaft von Sokol Pisek dennoch zu wenig. Alles in allem gibt es an der bitteren Niederlage nichts zu beschönigen. Mit -21 Toren wird es für die SSV-Damen im Rückspiel am kommenden Samstag in der Messesporthalle nicht um den Aufstieg in die nächste Runde gehen, sondern lediglich um Schadensbegrenzung durch ein etwas erträglicheres Resultat.

Quelle: SSV Dornbirn Schoren

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Abfuhr für den SSV Schoren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen