Abendfüllendes Programm im F.M. Felder Museum

Lange Nacht der Museen
Lange Nacht der Museen ©Marianna
Im Herbst feiert das F.M. Felder Museum in Schoppernau sein fünfzehnjähriges Bestehen, Grund genug sich bei der Langen Nacht der Museen zu präsentieren.
Lange Nacht der Museen

Schoppernau. Franz Michael Felder richtete schon seinerzeit in Schoppernau eine Volksbücherei ein, heute verschmelzen die Räumlichkeiten der öffentlichen Bücherei und der F.M. Felder Museums miteinander. Und eben dort machten die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Schoppernau den Auftakt zur Langen Nacht der Museen. Die Kinder hatten sich in den letzten Wochen mit der Persönlichkeit, Franz Michael Felder auseinandergesetzt und im F.M.Felder Museum zur Langen Nacht der Museen einen tollen Beitrag geleistet. Neben gesungenen Wälderliedern lasen die Kinder Passagen aus F.M. Felders Buch „Aus meinem Leben“ und zogen Vergleiche von F.M. Felder Wirken zu der heutigen Zeit und erzählten ihre eigenen Geschichten.

Musikalische Reise

Die jungen Musikerinnen und Musiker des Streicherkollektiv, „Messis Cellogruppe“ beeindruckte mit Musik aus F.M.Felders Zeiten. Leiterin Evelyn Fink malte sich und dem Publikum Begegnungen zwischen Musikern, Komponisten und F.M. Felder aus und entführte so die zahlreichen Museumsbesucher musikalisch in die Zeit des Bauern, Schriftstellers, Sozialreformer und Politiker Franz Michael Felder.

Denkmalstreit

Ein weiteres spannendes Angebot in Schoppernauer Museum war die Führung zum Felder-Denkmal mit der Literaturwissenschaftlerin Ulrike Längle. Mit dem darauffolgenden Vortrag, „Schoppernauer Halbbarbaren“ – „Schoppernauer Weltgeschichte“ stieß die Schriftstellerin auf reges Interesse und erläuterte den gesamten historischen Ablauf rund um den Denkmalstreit 1874 – 1876. Kurz vor Mitternacht stand die Lesung zu Felder von Museumskurator Burkard Wüstner als letzter Punkt auf dem abendfüllenden Programm. Die zahlreich erschienen Museumsbesucher und Felder-Anhänger genossen den kulturellen Abend im F. M. Felder Museum sichtlich, wurden sie doch vom Bücherei-Team bis nach Mitternacht mit bestem Wein aus der Vinothek Franz Michel und F.M.Felder Bergkäseaus der Bergsennerei Schoppernau verwöhnt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Abendfüllendes Programm im F.M. Felder Museum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen