AA

Ab September verkehrt die Stadtbuslinie 7 im Halbstundentakt

Durch den Einsatz eines zweiten 7er-Bus wird das Angebot mehr als verdoppelt.
Durch den Einsatz eines zweiten 7er-Bus wird das Angebot mehr als verdoppelt. ©Stadtbus Feldkirch
 Die Stadtbuslinie 7 Bahnhof - Letze - Frastanz - Maria Grün - Montforthaus mit Einstiegsmöglichkeit an 20 Haltestellen wird ausgebaut. Ab 5. September wird das bestehende Angebot durch den Einsatz eines zweiten Kleinbusses mehr als verdoppelt.

 

„Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung: Mit Sonntag, 5. September, wächst unterjährig das Angebot der Linie 7“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Matt. Werktags werden etwa 9.000 zusätzliche Busfahrten pro Jahr angeboten; das sind 90.000 Kilometer jährliche Fahrleistung mehr.

 

Kräftiger Ausbau

Der Freizeitverkehr, beispielsweise zum Schwimmbad Felsenau, wird verstärkt und den Besucher*innen von Geschäften in der Innenstadt werden bessere Nahverbindungen geboten. Wie jahrelang gewünscht, wird eine zusätzliche, neue Haltestelle „Blasenberggasse“ für Besucher*innen des Antoniushauses der Kreuzschwestern eingerichtet. Ausgebaut wird die Linie 7 werktags und samstags bis 22.30 Uhr. Unter der Woche fährt der Letze-Bus dann im Halbstundentakt; ein zusätzlicher Kurs pro Stunde verdichtet den derzeitigen Stundentakt. Ab September fahren somit zwei Busse jeweils in entgegengesetzte Richtung. Das ist mehr als eine Verdoppelung des Angebotes. An Sonn- und Feiertagen wird in der Zeit von 7.30 Uhr bis 20 Uhr im Stundentakt gefahren.

 

Letze: Vorrang für den Stadtbus

Wo immer – trotz aller attraktiven Alternativen – Autoverkehr erhalten bleibt, sollte dieser bestmöglich abgewickelt werden. Aufgrund von Schleichweg-Überfahrten ist es in den vergangenen Monaten zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf der Letze gekommen. Demzufolge konnte der enge Fahrplan der Linie 7 nicht gehalten werden. Eine wesentliche Verbesserung in der Verkehrsabwicklung wurde mit der Errichtung einer Ampelanlage auf der Letze geschaffen. Die Ampel wird mittels eines Signalgebers aktiviert, damit der Bus ohne Beeinträchtigung durch Gegenverkehr zwischen 14.30 und 18.30 Uhr von Fellengatter über die Letzestraße nach Tisis fahren kann.

 

Stadtbus schont die Umwelt

Die Firma Niggbus, Betreiber des Stadtbusses und der Linie 7, hat die Feldkircher Busflotte in Sachen Umweltbewusstsein mehr als einmal positiv in die Schlagzeilen gebracht. Auf Umweltschutz, Komfort für die Fahrgäste und Barrierefreiheit wird bei der Busbestellung seit jeher großer Wert gelegt. Für den Ausbau der Linie 7 war die Anschaffung eines zweiten Kleinbusses notwendig. Bestellt wurde analog zum derzeit eingesetzten Letze-Bus wieder ein Kleinbus. Dieser verfügt über 13 Sitz- und 21 Stehplätze. Durch einen deutlich niedrigeren Vordereinstieg und den leicht zu erreichenden Rollstuhlplatz bietet er für Menschen mit eingeschränkter Mobilität große Vorteile. Die Umwelt bedankt sich für die Entscheidung, die neueste Technik einzusetzen: Der Kraftstoffverbrauch ist im Vergleich zum Vorgängerfahrzeug um ein Drittel gesunken, die Emissionswerte der beiden Busse entsprechen dem anspruchsvollsten europäischen Abgasstandard EURO 6d.

 

Busangebot verbindet

Im Jahr 1994 hat die Linie 7 ihren Betrieb aufgenommen. Zu Beginn gab es vier Fahrten am Vormittag und vier am Nachmittag. Drei Jahre später wurde die Linie 7 auf die Marktgemeinde Frastanz ausgeweitet; am 5. September wird in einem weiteren Schritt das Busangebot nochmal stark verbessert. Die Gesamtkosten für diese Angebotserweiterung belaufen sich für die Stadt Feldkirch und die Marktgemeinde Frastanz auf 300.000 Euro pro Jahr. „Wenn wir die Bürger*innen zur Reduzierung des Individualverkehrs und zur Nutzung des ÖPNV aufrufen, erfordert dies auch ein attraktives Angebot“, ist der Frastanzer Bürgermeister Walter Gohm überzeugt. Ziel beider Gemeinden ist es, mehr Fahrgäste für den Öffentlichen Personennahverkehr zu gewinnen und den Individualverkehr, insbesondere die Überfahrten über die Letze, zu reduzieren.

 

Auf einen Blick

•Mehr als eine Verdoppelung des Angebotes mit Start am 5. September

•Zwei Kleinbusse sind auf der Strecke in Feldkirch und Frastanz unterwegs

•Rund 170.000 gefahrene Kilometer pro Jahr

•Verbesserte Anbindung ans Schwimmbad Felsenau

•Neue Haltestelle Blasenberggasse für Besucher*innen des Antoniushauses

•Halbstundentakt von Montag bis Freitag

•Ausweitung des Linienverkehrs von Montag – Samstag bis 22.30 Uhr

•Stundentakt an Sonn- und Feiertagen von 7.30 bis 20 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Ab September verkehrt die Stadtbuslinie 7 im Halbstundentakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen