Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

A14: Auf stehenden Pkw geprallt

Frastanz - Am Vormittag hat sich auf der A14 Höhe Frastanz ein Folgeunfall ereignet - eine Pkw-Lenkerin blieb vor der gesperrten Ausfahrt Frastanz stehen, eine zweite fuhr auf den stehenden Pkw auf.

Die Ausfahrt Frastanz war aufgrund eines vorhergehenden Unfalls mit Sachschaden gesperrt. Die Fahrerin des ersten Pkw blieb bei der Ausfahrt stehen, um von der Polizei den Grund der Sperre zu erfahren – die zweite Fahrerin konnte nicht mehr bremsen und prallte gegen den stehenden Pkw. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt.

Unfälle am Donnerstag Vormittag

Am Donnerstag Vormittag hat es gleich mehrmals in Frastanz bei den Autobahnabfahrten, auch direkt auf der Rheintal-Walgau-Autobahn gekracht. Glücklicherweise gab ist dabei lediglich eine Fahrzeuglenkerin leicht verletzt worden. Ein LKW ist direkt nach der Abfahrt Frastanz kurz vor der L 190 stehengeblieben, weil er vermutlich keinen Treibstoff mehr hatte. Dadurch kam es zu einem Rückstau, der bis zur Autobahn zurückreichte. Bei dem ersten Auffahrunfall ist ein 66-jähriger Mann aus Klösterle einer 24-jährigen Frau aus Schruns aufgefahren. Sie wurde dabei leicht verletzt. Während die Polizei mit der Aufnahme dieses Unfalles beschäftigt war, krachte es kurz vor dem Ambergtunnel in Fahrtrichtung Deutschland. Dort ist eine 74-jährige Ludescherin von einem nachkommenden Fahrzeug übersehen worden. Verletzt wurde aber niemand.

(Quelle: Antenne, VOL)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frastanz
  • A14: Auf stehenden Pkw geprallt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.