AA

A1 Bregenz verliert erstes Halbfinale

Die Handballer von A1 Bregenz mussten sich im ersten HLA-Halbfinale Linz 29:31 geschlagen geben. Zur Halbzeit hatten die Vorarlberger noch mit 16:11-Toren geführt.

Linz hat am Donnerstag das Hinspiel des HLA-Halbfinales gegen Herren-Handball-Meister Bregenz 31:29 (11:16) gewonnen. Damit steht der Titelverteidiger am Sonntag im Heimspiel unter Zugzwang, im Kampf ums Finale werden gemäß Europacup-Modus die Ergebnisse aus Hin- und Rück-Partie zusammengerechnet.

Die Vorarlberger schienen in Linz lange Zeit sicher in Front zu liegen, in der 31. Minute führten die Gäste 17:11. Doch dann drehten die Oberösterreicher auf und verwandelten den Rückstand bis zur 50. Minute in eine 28:22-Führung. Bregenz fing sich im Finish wieder und hielt die Niederlage im absolut aufholbaren Rahmen. Im Hinspiel des zweiten Halbfinales treffen am Freitag Cupsieger Krems und die Fivers aus Wien aufeinander.

HC Linz AG – A1 Bregenz Handball 31:29 (11:16)
HC Linz AG: Ascherbauer (5/3), Hermann (5), Hermann M. (3), Hradil (5), Krnjajac (3), Papsch (10), Schneider (4), Stachelberger (5/2)
A1 Bregenz Handball: Günther (2), Ivanovic (2), Mayer Lucas (2), Obad (3), Rauch (5), Schlinger (11/5), Tyrner  (4)

Rückspiel am Sonntag um 20.15 Uhr in Bregenz

Zweites Halbfinale am Freitag, Hinspiel:
UHK Krems – aon Fivers (19.00 Uhr)
Rückspiel am Montag um 20.15 Uhr in Wien

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • A1 Bregenz verliert erstes Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen