AA

A1 Bregenz steht vor 7. Meistertitel

Im ersten HLA-Finalspiel bezwang A1 Bregenz die Aon Fivers vor eigenem Publikum mit 35:27 und stellte in der "best-of-three"-Serie auf 1:0. Bilder 

Handball-Serienmeister A1 Bregenz hat am Montagabend zum Auftakt der HLA-Finalserie (“best of three”) den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung gelegt. Die Vorarlberger ließen den Aon Fivers vor 2.000 Fans in der ausverkauften Handball-Arena Rieden-Vorkloster keine Chance und setzten sich mit 35:27-(19:12) durch. Der Erzrivale aus Wien muss am Freitag gewinnen, um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen.

Bregenz dominierte die Partie von Beginn an nach Belieben, bereits zur Halbzeit hatte sich der Champion aus Vorarlberg einen Sieben-Tore-Polster erarbeitet und damit die Moral der Wiener gebrochen.

Vor allem Bregenz-Goalie Nikola Marinovic erwies sich mit etlichen Glanzparaden als sicherer Rückhalt. Und Roland Schlinger, Führender in der HLA-Torschützenliste mit insgesamt neun Treffern, wirbelte die Defensive der Fivers gehörig durcheinander.

Die Margaretener drohen damit erneut ihr großes Ziel zu verfehlen, nämlich den “Final-Fluch” gegen die Bregenzer abzulegen. Dreimal in Serie hat der Club aus dem Ländle in Endspielen bereits den ersten Meistertitel für die Fivers verhindert.

Die Auswärtsniederlage verschaffte den Vorarlbergern erneut die klar bessere Ausgangslage: Selbst wenn die Fivers am Freitag (20.15/live ORF Sport plus) mit einem Heimsieg den ersten Matchball abwehren, müssten sie im Entscheidungsspiel erneut in die Bregenzer Festung, wo der Titelverteidiger seit Dezember 2006 ungeschlagen ist.

Noch gibt sich Fivers-Coach Romas Magelinskas aber nicht geschlagen: “Die Bregenzer haben uns überrollt, wir haben das schlechteste Spiel der Play-off-Serie absolviert. Es wird nicht leicht, aber wir geben nicht auf.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • A1 Bregenz steht vor 7. Meistertitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen