Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

A1 Bregenz schlittert in bittere Niederlage

Am 11. Spieltag der Handball Liga Austria ging A1 Bregenz im Westderby gegen HIT Innsbruck auswärts mit 25:38-Toren unter.

Der Tabellenzweite der Handball Liga Austria war beim Mittelständler stets im Hintertreffen und kassierte im 33. Ligaduell mit den Tirolern die erst vierte Niederlage. Die Innsbrucker, bei denen der starke Tormann Luka Marinovic, Klemens Kainmüller mit sieben sowie Simon Lechner und Igor Radenovic mit je sechs Toren herausragten, durften sich über den höchsten Sieg der Geschichte gegen den Meister freuen.

Innsbruck rückte vorläufig um eine Platz auf Tabellenrang fünf vor, Bregenz ist vor den Samstagsspielen weiter auf Position zwei zu finden. Den Vorarlbergern ist damit die Generalprobe für das Drittrunden-Hinspiel des EHF-Cups am Samstag bei BM Aragon in Saragossa missglückt.

HIT Innsbruck – A1 Bregenz Handball 38:25 (16:13)
Beste Werfer: Kainmüller 7, Lechner und Radenovic je 6 bzw. Watzl 9, Mayer 3

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • A1 Bregenz schlittert in bittere Niederlage
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen