AA

A1 Bregenz empfängt Gänserndorf

Am Mittwoch gastiert in beim zweiten Spiel des "Heimspiel Triple-Packs" (Benfica, Gänserndorf, Leoben) der UHC Gänserndorf in der Handballarena Rieden-Vorkloster.

Die Marchfelder, deren neuer Trainer Goran Kovacevic vor Saisonbeginn das Ziel “Meister-Play-Off” ausgegeben hatte, stehen nach zwei Niederlagen zu Hause gegen Schwaz und in Krems bereits etwas unter Druck. Neu im Gänserndorfer Kader ist der Ex-Bregenz Nenad Strbac, der 06/07 mit A1 Bregenz Meister geworden war.

Gänserndorf verstärkte sich im Sommer mit Dusko Grbic (der Ex-West Wiener kam aus Hollabrunn) und dem ehemaligen Bregenzer Nenad Strbac, der nach einer Saison in Griechenland wieder nach Österreich zurückkehrte. Im Jänner 2006 war er von A1 Bregenz für eine Halbsaison als Ersatz für den verletzten Vladimir Lollo verpflichtet worden und durfte sein Engagement mit einem Meistertitel krönen. Einziger namhafter Abgang war Josef Bicanik, der nach Tulln wechselte.

Das Spiel der Marchfelder stützt sich vor allem auf das Legionärs-Quartett Duha, Trandzik, Strbac und Grbic. Die jungen Eigenbauspieler – angeführt von Kreisläufer Maximilian Beck, der bereits Teamluft schnuppern durfte – ergänzen diese Routiniers bestens.

Ein gewisse Müdigkeit ist bei den Bregenzer Europacup-Helden eventuell vorhanden – nicht in den Beinen sondern allenfalls im Kopf. Die ganze Vorbereitung über wurde auf die beiden Spiele gegen Benfica Lissabon hingearbeitet – mit Erfolg, vor allem die zweite Halbzeit gegen den portugiesischen Meister am Samstag war überzeugend. Trainer Martin Liptak findet im Training sicher die richtigen Worte und Inhalte, um diese Müdigkeit auszutreiben …

Auch in der Vorbereitung wurde des Öfteren der Rhythmus der englischen Wochen durch die Europacup-Teilnahme simuliert. Zusammen mit der Erfahrungen aus den letzten Europacup-Situationen stellt die Situation mit Spielen am Mittwoch und Samstag also kein Problem für die Bregenzer dar.

Die HLA-Statistik spricht eine klare Sprache: 12 Mal gab es bislang das Duell A1 Bregenz – Gänserndorf auf HLA-Niveau, 12 Mal ging A1 Bregenz bei insgesamt 371:288 Toren als Sieger vom Platz. Kapitän Nikola Marinovic und seine Kollegen haben versprochen, sich bei den Bregenzer Fans für die tolle Unterstützung am Samstag im “Hexenkessel Rieden-Vorkloster” mit einem attraktiven, temporeichen Spiel zu bedanken. Dann sollte auch dem 13. Sieg nichts im Wege stehen …

A1 Bregenz – UHC Gänserndorf

Mittwoch, 17.9.08, 19:00 (U21 17:00)
Handballarena Rieden-Vorkloster
SR Staudinger/Staudinger (T)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • A1 Bregenz empfängt Gänserndorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen