AA

A1 Bregenz beendet Turnier auf Platz 2

Nach dem Sieg gegen den Grasshoppers-Club Zürich bestritt A1 Bregenz das Finale des Schliffkopf-Turniers gegen HBW Balingen.

Die Zeichen für das Spiel standen ähnlich ungünstig, wie Tags zuvor. Viele erkrankte und verletzte Spieler mussten vorgegeben werden: Mare Hojc konnte nach seiner Verletzung vom Vortag ebenfalls nicht spielen. Dafür rückte allerdings der gesundete Björn Tyrner nicht nur wieder in den Kader, sondern auch gleich in die Startformation zurück.

Kapitän Nikola Marinovic versammelte kurz vor Spielbeginn die komplette Mannschaft um sich: “Das ist unser letztes Vorbereitungsspiel bevor die Saison beginnt. Egal ob es gut läuft oder nicht, wir kämpfen um jeden Ball und geben uns nicht auf!”

Die Worte des österreichischen Nationalteam-Torhüters schienen in den erstem Spielminuten der Partie starken Anklang zu finden: Im Gegensatz zur Partie am Vortag ging man rasch in Führung und konnte diese auch bis zur zehnten Minute halten. Ab diesem Zeitpunkt änderte sich der Spielverlauf jedoch vollkommen: Im bis dorthin souverän agierenden Angriff unterliefen den Bregenzer ein ums andere Mal technische Fehler, die der deutsche Bundesligist nahezu immer in Kontertore umwandeln konnte. Trotz des guten Beginns wirkte die Mannschaft nach diesen Ballverlusten etwas verunsichert. Das Halbzeit-Ergebnis von 14:20 aus Sicht der Vorarlberger trübte aber die phasenweise gute Leistung, die man geboten hatte.

Zur Pause sammelte sich die Mannschaft nochmals und motivierte sich gegenseitig. Es war jedem einzelnen Spieler deutlich anzumerken, dass er an diesem Tag noch einmal Alles geben wollte.

In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff konnte die Mannschaft von Trainer Martin Liptak den Rückstand auf die Deutschen jedoch nicht verkürzen. In der 45. Spielminute schien dann plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen: Beim Stand von 21:28 für die Deutschen schalteten Varga & Co. einen Gang höher und kassierten fast zehn Minuten lang keinen Gegentreffer und kamen so auf 26:28 heran. Von diesem Zwischenspurt angetrieben agierte man im Angriff in den folgenden Schlussminuten dann doch etwas überhastet: So gut wie zuvor Tore herausgespielt wurden, so unvorbereitet schloss man in dieser Phase ab. Balingen gelang es bis zum Schlusspfiff wieder die 6-Tore-Differenz herzustellen und gewann 34:28.

A1 Bregenz belegte somit den zweiten Platz beim Schliffkopf-Turnier. Trainer Martin Liptak sah jedoch auch trotz der Niederlage im Finale eine positive Entwicklung: „Wir setzen unsere Taktiken jetzt besser um und haben trotz der dünnen Personaldecke mit Balingen mitgehalten. Jetzt bleibt uns noch eine Woche bis zum Saisonstart um auch noch die letzten kleinen Fehler auszumerzen.“

HBW Balingen-Weilstetten – A1 Bregenz 34:28 (20:14)
A1 Bregenz: Marinovic 1.-60. (18), Busa (für einen Siebenmeter), Winkler (n.e.), Mayer 6, Kuzo 6/1, Tyrner 5, Obad 5, Varga 3, Posch 2, Günther M. 1, Rauch, Roganovic

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • A1 Bregenz beendet Turnier auf Platz 2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen