AA

A swinging time in Hohenems

Markus Linder und die STB Dixie Train Marching Band sorgte bereits am Samstagvormittag für ausgelassene Stimmung in der Innenstadt.
Markus Linder und die STB Dixie Train Marching Band sorgte bereits am Samstagvormittag für ausgelassene Stimmung in der Innenstadt. ©cth, Stadtmarketing
Am Wochenende fand zum dritten Mal das New Orleans Festival in Hohenems statt.
A swinging time in Hohenems

Hohenems. Wenn um 10 Uhr in der Früh bereits „When the Saints Go Marching In“ durch die Hohenemser Innenstadt ertönt und Groß und Klein am Vormittag schon beschwingt mit den Hüften wackelt, ist das schnell erklärt: „Das New Orleans Festival ist in der Stadt!“ – bereits zum dritten Mal und dem großen „Satchmo“ Louis Armstrong hätte besonders gefallen, wie gut diese Musik immer noch funktioniert und die Menschen berührt.

Eine ganze Stadt außer Rand und Band

Vom 20. bis 22. August swingte sozusagen ganz Hohenems. Den Auftakt machten am Eröffnungstag zahlreiche Musikformationen in den Emser Lokalen. Vom Moritz bis zum Vorkoster und der Löwen Bar – der New Orleans-Flair war praktisch überall zu spüren. Am Samstagvormittag brachte dann die „STB Dixie Train Marching Band“ mit Markus Linder, der auch künstlicher Leiter und Organisator des legendären Festivals ist, originale Südstaaten-Stimmung in die Grafenstadt. Mit einem musikalischen Marsch durch die Innenstadt konnte sich die Bevölkerung schon einmal richtig auf den Abend einstimmen, denn ab 18 Uhr stand dann der Schlossplatz ganz im Zeichen von Rhythm and Blues und kulinarischen Leckereien aus USA.

Die „Eight Balls“ und der „Hot Pants Road Club“ heizten dem Publikum bis in die späten Abendstunden ordentlich ein. Am Samstag ging es stilgerecht mit einer Gospelmesse in der Kirche St. Karl und dem Chor „Gospel-Family“ weiter, um anschließend mit einem New Orleans-Sonntagsbrunch die dritte und wieder mehr als gelungene Auflage des Festivals ausklingen zu lassen – natürlich musikalisch passend umrahmt von der Markus Linder Band feat. Gail Anderson. Dem diesjährigen Motto „Come and enjoy! Let the good times roll!” wurden Organisatoren und Besucher mehr als gerecht. In Covid-Zeiten genießt man solche Highlights schließlich mehr denn je. (cth)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • A swinging time in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen