Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

9 Tipps für einen entspannten Aufenthalt am Flughafen

Mit diesen Tipps startet ihr entspannt in den Urlaub.
Mit diesen Tipps startet ihr entspannt in den Urlaub. ©Glomex
Lange Warteschlangen, Kindergeschrei, Flugverspätungen oder -ausfälle: Nicht immer erlebt man am Flughafen einen enstpannten Start in die Ferien. Ein paar einfache Tipps helfen weiter.

Endlich Urlaub und dann doch noch Stress? Das kann am Flughafen schnell passieren. Deswegen haben wir für euch neun Flughafen-Hacks zusammengetragen, die euch das Leben erleichtern.

  1. Ganz links anstellen: Die meisten Menschen sind Rechtshänder, deswegen zieht es sie unbewusst nach rechts, auch bei Warteschlangen.
  2. Leere Trinkflasche einpacken: Leere Trinkflaschen kann man nach dem Sicherheits-Check an Wasserspendern oder - je nach Land - am Wasserhahn auffüllen.
  3. Gratis Gepäckwagen: Die Gebühr für Gepäckwagen kann man umgehen, indem man sich im Abholbereich des Flughafens umsieht. Dort stehen häufig herrenlose Gepäckwagen.
  4. WLAN-Begrenzung austricksen: An manchen Flughäfen kann kostenloses WLAN genutzt werden - allerdings zeitlich begrenzt. Wer rechtzeitig die Uhr in seinem Handy zurückstellt, umgeht die zeitliche Einschränkung.
  5. Powerbank zulegen: Mit Powerbanks erspart man sich die lästige Suche nach einer Steckdose und kann sein Handy überall schnell und einfach aufladen. Extra-Tipp: Im Flugmodus lädt das Handy schneller.
  6. Screenshot von der Bordkarte machen: Screenshots von der Bordkarte sorgen dafür, dass man sie auch ohne Internet vorzeigen kann. Doch Vorsicht: Manche Flughafenmitarbeiter kontrollieren die Bordkarte ganz genau und lassen Screenshots nicht zu.
  7. Parkplatz fotografieren: Hat mein ein Foto vom Parkplatz, erspart man sich das lange Suchen nach der Rückkehr aus dem Urlaub.
  8. Handy statt Info-Schalter: Wenn ein Flug gecancelt wird, laufen die meisten Menschen zuerst zum Info-Schalter. Man wird allerdings schneller bedient, wenn man die Fluggesellschaft direkt anruft.
  9. Nachts fliegen: Wer nachts fliegt, vermeidet Staus und lange Schlangen und Kinderlärm am Flughafen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 9 Tipps für einen entspannten Aufenthalt am Flughafen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen