Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

85 Teams aus 3 Nationen

Auch die Fußball-Mädels stehen beim 19. Nachwuchshallenturnier des FC Lustenau wieder im Mittelpunkt.
Auch die Fußball-Mädels stehen beim 19. Nachwuchshallenturnier des FC Lustenau wieder im Mittelpunkt. ©cth
Am Wochenende geht das 19. Internationale MB Hallenturnier des FC Lustenau 1907 über die Bühne.
85 Teams aus 3 Nationen

Lustenau. „Ausgabe Nr. 19 des internationalen Michael Bischof Nachwuchs-Hallenturnieres des FC Lustenau“, heißt es vom 17. bis 19. Jänner 2020 in Lustenau. Dabei kämpfen wieder Mannschaften aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in der Gymnasiumhalle um Turniersiege, Pokale und Medaillen.

Beliebtes Nachwuchs-Turnier

Für viele Vereine ist das Nachwuchs-Hallenturnier des FC Lustenau seit Jahren ein Fixpunkt in ihrem Hallenterminkalender. Sowohl bei den Ländle-Vereinen als auch bei Mannschaften aus dem Dreiländereck rund um den Bodensee ist die Nachfrage ungebrochen hoch. Was das Team der beiden Organisationschefs Robert Ruault und Julian Regittnig mit Stolz erfüllt: „Im Jänner ist Hochsaison im Nachwuchs-Hallenfußball und die Auswahl an Turnieren für die Trainer sehr groß. Trotzdem haben wir in einigen Jahrgängen Anfragen für zwei Turniere,“ so die beiden unisono.

Fußballmädels im Mittelpunkt

Was die Organisatoren besonders freut, ist die Etablierung des Mädchen-Turnieres. Nach der Turnierpremiere im Jahr 2018 sind auch in diesem Jahr die Mädchen-Teams der U18 mit dabei. Apropos Mädchen: Im Jahrgang der U13 vermeldet das OK-Team eine Premiere für ihr Turnier. Die VFV-Mädchenauswahl wird sich der starken Konkurrenz der Burschen stellen.

Futsal-Regeln haben sich bewährt

Seit dem Jahr 2015 spielen die älteren Jahrgänge nach Futsal-Regeln. Das heißt, die Banden werden abgebaut und es gibt ein Seitenout, das Einkicks zur Folge haben. Zudem hat der kleinere Spezialball, mit dem gespielt wird, weniger Druck. Die Mannschaftsfouls werden gezählt, ab dem 4. Foul wird jedes weitere Vergehen mit einem Strafstoß ohne Mauer geahndet. „Futsal fördert den technisch versierten Fußball und minimiert die Verletzungsgefahr. Wir haben nur beste Erfahrungen gemacht seit wir im Jahr 2015 erstmals auf diese Spielart umgestellt haben“, erklärt Ruault.

Wie in den Vorjahren wird das Organisationsteam auch diesmal alles daransetzen, den rund 800 Kindern und Jugendlichen, die am Wochenende nach Lustenau Fußball spielen kommen, optimale Bedingungen zu bieten. Dazu gehört eine gute Verpflegung und ein Rahmenprogramm mit großer Tombola.

Samstag gehört den AH

Ein besonderes Event sorgt Samstagabend für Unterhaltung. In einem Altherrenturnier mit 6 Mannschaften kreuzen Teams wie „Willis Pup“, „FC Lustenau Altherren“, Team 83“ oder „Trainerteam U10“ die Klingen. Und natürlich wollen die Altherren des FC Egg den Wanderpokal wie im Vorjahr mit in den Bregenzerwald nehmen. Im Anschluss folgt dann noch eine zünftige Faschingsparty. „Mit hoffentlich vielen Greotli!“, so Regittnig.

 

Veranstaltungshinweis 19. Internationale Michael Bischof Hallenturnier FC Lustenau 1907

Turnierbeginn Freitag 17.1.2020: 15:30 Uhr (bis ca. 22:30 Uhr)

Turnierbeginn Samstag 18.1.2020: 08:30 Uhr (durchgehend bis zur Abendveranstaltung)

Turnierbeginn Sonntag 19.1.2020: 08:30 Uhr (bis ca. 18:30 Uhr)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • 85 Teams aus 3 Nationen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen