Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

82-Jährige mitten in der Nacht angegriffen

Die Polizei war mit ihrer Sofortfahndung nach dem 20-Jährigen erfolgreich.
Die Polizei war mit ihrer Sofortfahndung nach dem 20-Jährigen erfolgreich. ©BilderBox
Dornbirn - In der Nacht auf Mittwoch wurde in Dornbirn eine 82-Jährige vor ihrer Haustüre von einem 20-Jährigen angegriffen und beraubt.

Die Vorarlberger Polizei hat einen Handtaschenräuber nach nur kurzer Flucht gefasst. Der 20-jährige Mann soll am Mittwoch in Dornbirn einer 82-jährigen Frau die Tasche entrissen und so einen geringen Bargeldbetrag erbeutet haben. Die Frau wurde leicht verletzt, sie musste ambulant im Spital behandelt werden, so die Exekutive.

Bei dem Tatverdächtigen handle es sich um einen in Lustenau wohnhaften Asylwerber. Die 82-Jährige hielt sich gegen 2.40 Uhr vor ihrer Haustür in Dornbirn auf, als der Mann die betagte Frau ergriff, sie schüttelte und ihre Handtasche packte. Trotz Gegenwehr seines Opfers gelang es ihm, der Frau die Tasche wegzureißen und in Richtung Innenstadt zu flüchten. Er wurde wenig später festgenommen, so die Polizei. Der Verdächtige werde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

(APA)

Da bisher zum überwiegenden Teil hetzerische und nicht themenbezogene Kommentare zu diesem Artikel abgegeben wurden, wurde die Kommentarfunktion von der Redaktion gesperrt. Wir entschuldigen uns bei denjenigen Usern, die sich die Mühe gemacht haben sachliche Kommentare abzugeben, oder dies noch tun wollten.

Die VOL.AT Redaktion

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • 82-Jährige mitten in der Nacht angegriffen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.