Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

74-Jähriger nach Alpinunfall schwer verletzt

Am Sonntag musste ein Schwerverletzter mit dem Gallus 1 ins LKH Feldkirch geflogen werden.
Am Sonntag musste ein Schwerverletzter mit dem Gallus 1 ins LKH Feldkirch geflogen werden. ©VOL.at
Lech - Am Sonntagnachmittag ist ein 74-jähriger Mann aus Melk mit seinen Alpinski in Lech gestürzt und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der 74-Jährige fuhr nach Angaben der Polizei Lech gegen 15.30 Uhr nach Ende der Skiroute “Madloch-Lech” auf Privatgrundstücken in Richtung Ortszentrum ab. Bei einer Privatstraße am Omesberg fuhr er über eine rund drei Meter hohe steile Schneeböschung auf die Straße ab. Dabei schlug der Mann dermaßen hart auf , dass sich beide Skibindungen lösten und er bäuchlings auf die Straße schlitterte. Infolgedessen stieß der Pensionist mit dem Kopf gegen einen gegenüberliegenden Schneewall.

Der Mann erlitt schwere Kopfverletzungen und mehrere Knochenbrüche (Rippen, Ellbogen) und wurde mit dem HS Gallus 1 ins LKH Feldkirch eingeliefert.

(VOL.at; PI)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • 74-Jähriger nach Alpinunfall schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen