72. Herbstmesse in Dornbirn wurde mit Maske und Babyelefant eröffnet

©VOL.AT/Mayer
Am Mittwoch öffnete die 72. Dornbirner Herbstmesse ihre Türen für die Besucher. VOL.AT war vor Ort.
Herbstmesse: Impressionen
NEU

Am Eingang wurden die Besucher am Mittwoch von einem Babyelefanten begrüßt. Mit Kostüm und Meterstab wies eine Mitarbeiterin der Messe Dornbirn auf die geltenden Abstandregeln hin. Ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept wird umgesetzt. Unter anderem müssen Besucher, Aussteller und Mitarbeiter in den Messehallen und an den Ständen einen Mund-Nase-Schutz tragen, im Freigelände ist dieser freiwillig, solange ein Ein-Meter-Abstand eingehalten werden kann. Auf dem gesamten Messegelände werden Desinfektionsspender aufgestellt.

So gefällt die Messe den Besuchern

370 Aussteller im Messequartier

Fünf Tage lang präsentieren die Aussteller ihr Können und ihre Produkte. Von Wohnen über Schönheit bis Familie sind auf der Herbstmesse verschiedenste Themen vertreten. Zudem gibt es zahlreiche Kunsthandwerks-Workshops, Billard-Vorstellungen und die beliebte Modenschau darf auch nicht fehlen. Besonders ist dieses Jahr die Erlebniswelt Bauernhof: Die Vorarlberger Tierzuchtverbände sind zum ersten Mal auf der Herbstmesse vertreten. Auf knapp 4000 Quadratmetern im Freigelände können Bauernhoftiere hautnah erlebt werden. Auch Ponyreiten wird angeboten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • 72. Herbstmesse in Dornbirn wurde mit Maske und Babyelefant eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen