AA

60 Minuten Aufpassen auf die HC Gröden Angriffsreihe

©Verein
VEU Feldkirch kämpft im Pre Play-off gegen die Italiener um den Einzug ins Viertelfinale

Das erste Match zur Qualifikation für das Play Off geht in der Heimstätte der VEU Feldkirch über die Bühne. Gegner ist der HC Gröden. Gegen die Furies hat man den höchsten Heimsieg der Saison eingefahren, musste aber gleichzeitig in Wolkenstein mit einer 0:5 Packung das Eis verlassen. Ein richtiger Favorit ist also in dieser Paarung nicht auszumachen, obwohl im Liga Head to Head die Feldkircher mit 9:3 vorne liegen. Die Südtiroler hatten am Ende fünf Punkte weniger am Konto als die VEU.

Die Feldkircher können vollzählig antreten und wollen an die letzten Erfolge anknüpfen. Vorsicht ist geboten wenn die erste Linie der Grödner am Eis steht. Bradley McGowan mit 68 und Sturmpartner Mathew Wilkins mit 67 Punkten, liegen an zweiter und dritter Stelle der Ligatopscorer und sind zusammen mit Michael Sullmann für mehr als die Hälfte aller Tore der Furies verantwortlich. Von Seiten der VEU wird es erneut einer Leistung wie im Heimspiel gegen Ritten benötigen um in der Serie vorlegen zu können.

Auf eine  hochspannende Partie können auch die Eishockeyfans sich freuen. Wie schon gewohnt steht der „Gameday Service“ der VEU Gastro für das leibliche Wohl der Fans  wieder zur Verfügung. Bestellungen unter +43 664 8764056

VEU Feldkirch – HC Gherdeina

Feldkirch, Vorarlberghalle, Samstag  20.03.2021, 19:30h

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • 60 Minuten Aufpassen auf die HC Gröden Angriffsreihe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen